Cocktailrezepte, Spirituosen und lokale Bars

Gewinnen Sie freie Flügel, indem Sie den Hühnertanz machen

Gewinnen Sie freie Flügel, indem Sie den Hühnertanz machen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Logans Wing It Chickin’ Dance Contest belohnt Tänzer mit kostenlosen Flügeln

Logan's Roadhouse will dein Huhn tanzen sehen.

Denken Sie, Sie haben Züge wie Jagger? Dies könnte genau der richtige Wettbewerb für dich sein: Logan’s Roadhouse belohnt Fans ein Jahr lang mit kostenlosen Flügeln für ihre Tanzbewegungen.

Logan’s Roadhouse fordert seine Kunden auf, ihre einzigartigen und unterhaltsamen Tanzbewegungen vorzuführen, die zu einer Version des „Chicken Dance“-Songs choreografiert werden Logan’s Wing It Chickin’ Dance Contest.

„Wir freuen uns auf die Kreativität und Begeisterung unserer Gäste“, sagte Tom Vogel, Präsident und CEO von Logan Roadhouse. „Wir haben das Gefühl, dass dieser Wettbewerb genau das verkörpert, worum es bei Logan geht – du selbst zu sein und zu genießen, wer du bist.“

Um teilnehmen zu können, müssen Teilnehmer, die mindestens 18 Jahre alt sind, die "liken" Logans Roadhouse-Seite auf Facebook und laden Sie bis zum 13. Juli ein 30-Sekunden-Video ihrer Darbietung des Hühnertanzes hoch. Nachdem die Finalisten ausgewählt wurden, läuft die öffentliche Abstimmung vom 23. Juli bis zum 6. August. Fünf Gewinner erhalten ein ganzes Jahr lang kostenlose Flügel, was entspricht eine Mahlzeit pro Woche sein.

Das Daily Meal hat den Hühnertanz schon eine Weile nicht mehr gemacht, also müssen wir es nur beflügeln.

Lauren Mack ist Reiseredakteurin bei The Daily Meal. Folge ihr auf Twitter @lmack.


Das Stück wird oft in Cut-Takt und der Tonart C-Dur notiert. Es beginnt mit wiederholten Dominant-Akkorden, bevor es zum Hauptthema übergeht. Das Nebenthema weist einen kontrastierenden Rhythmus auf. Die beiden Themen wechseln sich ab. Die letzte Wiederholung des Hauptthemas wird oft als ein durchgehendes Accelerando gespielt. [1]

Der Name des Schweizer Originalliedes war "Der Ententanz". Es wird gemunkelt [ von wem? ] soll ein Trinklied sein, das auf dem Oktoberfest gesungen wird. [ Zitat benötigt ] Irgendwann in den späten 1970er Jahren erhielt das Lied den Namen "Vogeltanz" oder "Vogerltanz", obwohl diese Namen in Deutschland nie ernsthaft durchgesetzt wurden. [ Zitat benötigt ] Auf manchen Noten und Aufnahmen wird es "Dance Little Bird" genannt. Seit 1963 spielte Werner Thomas es in Restaurants und Hotels. Während eines von Thomas' Auftritten hörte der belgische Produzent Louis van Rymenant das Lied. Van Rymenant ließ einige Texte erstellen und veröffentlichte sie 1970 über seinen Verlag Intervox Music (später gemeinsam mit seiner anderen Firma Eurovox Music) ohne großen Erfolg an die Öffentlichkeit. Bei späteren Veröffentlichungen des Songs wurde Van Rymenant jedoch als Co-Autor unter dem Pseudonym Terry Rendall aufgeführt. Eurovox Music verwaltet nun die Verlagsrechte weltweit, mit Ausnahme der Sub-Publisher USA (September Music), UK (Valentine Music) und Niederlande (Benelux Music).

1980 veröffentlichte die niederländische lokale Band "De Electronica's" eine Instrumentalversion namens "De Vogeltjesdans" ("Der Tanz der kleinen Vögel") als B-Seite einer Single. Die A-Seite war kein Hit, aber lokale Radiosender im Süden und Osten der Niederlande beschlossen, die Scheibe umzudrehen und begannen, "De Vogeltjesdans" zu spielen. Die Platte stieg in die niederländischen Charts ein und blieb dort über sieben Monate lang und begann den internationalen Erfolg des Songs. Auf einigen aufgenommenen Veröffentlichungen der Musik ist Werner Thomas als alleiniger Komponist aufgeführt, während auf anderen andere Autoren aufgeführt sind, z. arrangierte den Song für die Electronicas-Aufnahme (die auf Hoes' eigenem Plattenlabel Telstar Records veröffentlicht wurde). Er schrieb auch neue niederländische Texte für das Lied, obwohl die Electronicas-Version eine Instrumentalversion ist (Hoes selbst hat die Gesangsversion aufgenommen, aber das wurde kein Hit).

Seitdem ist das Lied unter zahlreichen anderen "Birdie"-Namen bekannt geworden, darunter "Vogerltanz" (Bird Dance), "Danse des Canards", "El Baile de los Pajaritos", "Il Ballo del Qua Qua", "Chicken Dance" und "Dance Little Bird". Weltweit sind über 140 Versionen davon aufgenommen, darunter verschiedene Versionen, die von Walt Disney Records veröffentlicht wurden und zusammen über 40.000.000 Schallplatten machen.

Der Tanz wurde 1981 während des Oktoberfestes in Tulsa, Oklahoma, in den Vereinigten Staaten wieder eingeführt. Die Mitglieder wollten ihre Liebe durch Tanz in Kostümen demonstrieren, aber es gab nirgendwo in der Nähe von Tulsa Entenkostüme. Bei einem lokalen Fernsehsender war jedoch ein Hühnerkostüm erhältlich, das für den Einsatz beim Festival gespendet wurde und dem "Chicken Dance" seinen Namen gab. [2]

1982 nahm die Polka-Themen-Coverband "The Emeralds" aus Edmonton, Alberta, Kanada, eine von Polka inspirierte Version des Songs auf, die von K-Tel Records veröffentlicht wurde. Das Album "Bird Dance" wurde in Kanada mit Doppelplatin und in Australien mit Gold ausgezeichnet. [3] [4] Das Lied trug auch zum Erfolg mehrerer Goldalben für die Emeralds in den Jahren 1983 und 1984 bei. Das Lied wurde weiter berühmt, als es in zwei Filmen verwendet wurde: John Paizs' Kultklassiker Verbrechenswelle, und Jimmy Neutron: Boy Genius. [5] und es wurde auch in der Nur Narren und Pferde Folge Der unglückliche Gewinner ist. . Ein Remix wurde auch 1990 von der belgischen Band Brussels Sound Revolution veröffentlicht. [6]

Charterfolg Bearbeiten

1981 produzierte Henry Hadaway eine Version des "Chicken Dance", die in Großbritannien als instrumentale Neuheit "The Birdie Song" von The Tweets veröffentlicht wurde. Es erreichte im Oktober 1981 Platz zwei der Single-Charts und war damit die beliebteste Version. [7] [8] Im Jahr 2000 wurde diese Version in einer für die Website dotmusic in Auftrag gegebenen Umfrage zum "nervigsten Song aller Zeiten" gewählt. [8] Das Lied wird oft mit Texten gesungen mit ein bisschen davon und ein bisschen davon und schüttle deinen Hintern zur Melodie. Alternative Texte sind "Ich will kein Huhn sein, ich will keine Ente sein, also schüttle ich meinen Hintern, Quack, Quack, Quack, Quack!"

Die von Polka inspirierte Coverversion des Songs von "The Emeralds" aus Edmonton, Alberta, Kanada, erhielt in Kanada Doppel-Platin und in Australien Gold. [3] Das Lied trug auch zum Erfolg mehrerer Goldalben für die Emeralds in den Jahren 1983 und 1984 bei. [4]

1990 veröffentlichten die niederländische Band Grandmaster Chicken und DJ Duck den Song als "Check Out the Chicken", der in Australien auf Platz 16 kletterte. [9]

Das Oktoberfest Zinzinnati in Cincinnati, Ohio, veranstaltet jährlich einen "World's Largest Chicken Dance". 1994 nahmen 48.000 Teilnehmer teil. Am 20. September 2004 fungierte der Rockmusiker Vince Neil als Großmarschall. In einer Zusammenstellung der 40 Least-Metal-Momente, der US-Kabelfernsehsender VH1 bezeichnete diese Aufführung als den einzigen Least-Metal-Moment in der Heavy-Metal-Geschichte.

2006 eröffnete der Chicken Dance das Polka-Medley von "Weird Al" Yankovic "Polkarama!" aus seinem Album Direkt aus Lynwood.

Am 28. August 2007 führte Burning Man-Mitbegründer Scott "The Hammer" Mucci den Chicken Dance auf, bevor The Man vorzeitig in Brand gesteckt wurde. Das Feuer wurde später dem seriellen Witzbold Paul Addis zugeschrieben, der festgenommen und wegen Brandstiftung angeklagt wurde. [10]

Am 13. November 2009 spielte CIHT-FM kontinuierlich den Chicken Dance, bis 389 Tickets für den CHEO Dream of a Lifetime zu je 100 CA$ gekauft wurden, um das Kinderkrankenhaus von Eastern Ontario zu unterstützen. [11] Dies spielte über 3 Stunden lang.

Im Rahmen einer Spendenaktion für das Helen DeVos Kinderkrankenhaus wurde am 23. April 2010 im Byron Center, Michigan, USA, in Jakes Restaurant, dem Standort einer riesigen Plastik-Hühnerskulptur, ein Versuch des weltgrößten Hühnchentanz-Rekords abgehalten. [12]

Während der Saison 2015/16 ließ der NHL-Club Philadelphia Flyers jedes Mal, wenn die Flyers in diesem Spiel 4 Tore erzielten, den Chicken Dance über das PA-System [13] im Wells Fargo Center spielen. Die Flyers hatten eine Partnerschaft mit Chick-Fil-A, bei der Kunden am Tag nach jedem Spiel, in dem die Flyers 4 oder mehr Tore erzielen, kostenlose Frühstücksbrötchen von Chick-Fil-A erhalten konnten.


Das Stück wird oft in Cut-Takt und der Tonart C-Dur notiert. Es beginnt mit wiederholten Dominantakkorden, bevor es zum Hauptthema übergeht. Das Nebenthema weist einen kontrastierenden Rhythmus auf. Die beiden Themen wechseln sich ab. Die letzte Wiederholung des Hauptthemas wird oft als ein durchgehendes Accelerando gespielt. [1]

Der Name des Schweizer Originalliedes war "Der Ententanz". Es wird gemunkelt [ von wem? ] soll ein Trinklied sein, das auf dem Oktoberfest gesungen wird. [ Zitat benötigt ] Irgendwann in den späten 1970er Jahren erhielt das Lied den Namen "Vogeltanz" oder "Vogerltanz", obwohl diese Namen in Deutschland nie ernsthaft durchgesetzt wurden. [ Zitat benötigt ] Auf manchen Noten und Aufnahmen wird es "Dance Little Bird" genannt. Seit 1963 spielte Werner Thomas es in Restaurants und Hotels. Während eines von Thomas' Auftritten hörte der belgische Produzent Louis van Rymenant das Lied. Van Rymenant ließ einige Texte erstellen und veröffentlichte sie 1970 über seinen Verlag Intervox Music (später gemeinsam mit seiner anderen Firma Eurovox Music) ohne großen Erfolg an die Öffentlichkeit. Bei späteren Veröffentlichungen des Songs wurde Van Rymenant jedoch als Co-Autor unter dem Pseudonym Terry Rendall aufgeführt. Eurovox Music verwaltet nun die Verlagsrechte weltweit, mit Ausnahme der Sub-Publisher USA (September Music), UK (Valentine Music) und Niederlande (Benelux Music).

1980 veröffentlichte die niederländische lokale Band "De Electronica's" eine Instrumentalversion namens "De Vogeltjesdans" ("Der Tanz der kleinen Vögel") als B-Seite einer Single. Die A-Seite war kein Hit, aber lokale Radiosender im Süden und Osten der Niederlande beschlossen, die Scheibe umzudrehen und begannen, "De Vogeltjesdans" zu spielen. Die Platte stieg in die niederländischen Charts ein und blieb dort über sieben Monate lang und begann den internationalen Erfolg des Songs. Auf einigen aufgenommenen Veröffentlichungen der Musik ist Werner Thomas als alleiniger Komponist aufgeführt, während auf anderen andere Autoren aufgeführt sind, z. arrangierte den Song für die Electronicas-Aufnahme (die auf Hoes' eigenem Plattenlabel Telstar Records veröffentlicht wurde). Er schrieb auch neue niederländische Texte für das Lied, obwohl die Electronicas-Version eine Instrumentalversion ist (Hoes selbst hat die Gesangsversion aufgenommen, aber das wurde kein Hit).

Seitdem ist das Lied unter zahlreichen anderen "Birdie"-Namen bekannt geworden, darunter "Vogerltanz" (Bird Dance), "Danse des Canards", "El Baile de los Pajaritos", "Il Ballo del Qua Qua", "Chicken Dance" und "Dance Little Bird". Weltweit sind über 140 Versionen davon aufgenommen, darunter verschiedene Versionen, die von Walt Disney Records veröffentlicht wurden und zusammen über 40.000.000 Schallplatten machen.

Der Tanz wurde 1981 während des Oktoberfestes in Tulsa, Oklahoma, in den Vereinigten Staaten wieder eingeführt. Die Mitglieder wollten ihre Liebe durch Tanz in Kostümen demonstrieren, aber es gab nirgendwo in der Nähe von Tulsa Entenkostüme. Bei einem lokalen Fernsehsender war jedoch ein Hühnerkostüm erhältlich, das für den Einsatz beim Festival gespendet wurde und dem "Chicken Dance" seinen Namen gab. [2]

1982 nahm die Polka-Themen-Coverband "The Emeralds" aus Edmonton, Alberta, Kanada, eine von Polka inspirierte Version des Songs auf, die von K-Tel Records veröffentlicht wurde. Das Album "Bird Dance" wurde in Kanada mit Doppelplatin und in Australien mit Gold ausgezeichnet. [3] [4] Das Lied trug auch zum Erfolg mehrerer Goldalben für die Emeralds in den Jahren 1983 und 1984 bei. Das Lied wurde weiter berühmt, als es in zwei Filmen verwendet wurde: John Paizs' Kultklassiker Verbrechenswelle, und Jimmy Neutron: Boy Genius. [5] und es wurde auch in der Nur Narren und Pferde Folge Der unglückliche Gewinner ist. . Ein Remix wurde auch 1990 von der belgischen Band Brussels Sound Revolution veröffentlicht. [6]

Charterfolg Bearbeiten

1981 produzierte Henry Hadaway eine Version des "Chicken Dance", die in Großbritannien als instrumentale Neuheit "The Birdie Song" von The Tweets veröffentlicht wurde. Es erreichte im Oktober 1981 Platz zwei der Single-Charts und war damit die beliebteste Version. [7] [8] Im Jahr 2000 wurde diese Version in einer für die Website dotmusic in Auftrag gegebenen Umfrage zum "nervigsten Song aller Zeiten" gewählt. [8] Das Lied wird oft mit Texten gesungen mit ein bisschen davon und ein bisschen davon und schüttle deinen Hintern zur Melodie. Alternative Texte sind "Ich will kein Huhn sein, ich will keine Ente sein, also schüttle ich meinen Hintern, Quack, Quack, Quack, Quack!"

Die von Polka inspirierte Coverversion des Songs von "The Emeralds" aus Edmonton, Alberta, Kanada, erhielt in Kanada Doppel-Platin und in Australien Gold. [3] Das Lied trug auch zum Erfolg mehrerer Goldalben für die Emeralds in den Jahren 1983 und 1984 bei. [4]

1990 veröffentlichten die niederländische Band Grandmaster Chicken und DJ Duck das Lied als "Check Out the Chicken", das in Australien auf Platz 16 kletterte. [9]

Das Oktoberfest Zinzinnati in Cincinnati, Ohio, veranstaltet jährlich einen "World's Largest Chicken Dance". 1994 nahmen 48.000 Teilnehmer teil. Am 20. September 2004 fungierte der Rockmusiker Vince Neil als Großmarschall. In einer Zusammenstellung der 40 Least-Metal-Momente, der US-Kabelfernsehsender VH1 bezeichnete diese Aufführung als den einzigen Least-Metal-Moment in der Heavy-Metal-Geschichte.

2006 eröffnete der Chicken Dance das Polka-Medley von "Weird Al" Yankovic "Polkarama!" aus seinem Album Direkt aus Lynwood.

Am 28. August 2007 führte Burning Man-Mitbegründer Scott "The Hammer" Mucci den Chicken Dance auf, bevor The Man vorzeitig in Brand gesteckt wurde. Das Feuer wurde später dem seriellen Witzbold Paul Addis zugeschrieben, der festgenommen und wegen Brandstiftung angeklagt wurde. [10]

Am 13. November 2009 spielte CIHT-FM den Chicken Dance kontinuierlich, bis 389 Tickets für den CHEO Dream of a Lifetime zu je 100 CA$ gekauft wurden, um das Kinderkrankenhaus von Eastern Ontario zu unterstützen. [11] Dies spielte über 3 Stunden lang.

Im Rahmen einer Spendenaktion für das Helen DeVos Kinderkrankenhaus wurde am 23. April 2010 im Byron Center, Michigan, USA, in Jakes Restaurant, dem Standort einer riesigen Plastik-Hühnerskulptur, ein Versuch des weltgrößten Hühnchentanz-Rekords abgehalten. [12]

Während der Saison 2015/16 ließ der NHL-Club Philadelphia Flyers jedes Mal, wenn die Flyers in diesem Spiel 4 Tore erzielten, den Chicken Dance über das PA-System [13] im Wells Fargo Center spielen. Die Flyers hatten eine Partnerschaft mit Chick-Fil-A, bei der Kunden am Tag nach jedem Spiel, in dem die Flyers 4 oder mehr Tore erzielen, kostenlose Frühstücksbrötchen von Chick-Fil-A erhalten konnten.


Das Stück wird oft in Cut-Takt und der Tonart C-Dur notiert. Es beginnt mit wiederholten Dominantakkorden, bevor es zum Hauptthema übergeht. Das Nebenthema weist einen kontrastierenden Rhythmus auf. Die beiden Themen wechseln sich ab. Die letzte Wiederholung des Hauptthemas wird oft als ein durchgehendes Accelerando gespielt. [1]

Der Name des Schweizer Originalliedes war "Der Ententanz". Es wird gemunkelt [ von wem? ] soll ein Trinklied sein, das auf dem Oktoberfest gesungen wird. [ Zitat benötigt ] Irgendwann in den späten 1970er Jahren erhielt das Lied den Namen "Vogeltanz" oder "Vogerltanz", obwohl diese Namen in Deutschland nie ernsthaft durchgesetzt wurden. [ Zitat benötigt ] Auf manchen Noten und Aufnahmen wird es "Dance Little Bird" genannt. Seit 1963 spielte Werner Thomas es in Restaurants und Hotels. Während eines von Thomas' Auftritten hörte der belgische Produzent Louis van Rymenant das Lied. Van Rymenant ließ einige Texte erstellen und veröffentlichte sie 1970 über seinen Verlag Intervox Music (später gemeinsam mit seiner anderen Firma Eurovox Music) ohne großen Erfolg an die Öffentlichkeit. Bei späteren Veröffentlichungen des Songs wurde Van Rymenant jedoch als Co-Autor unter dem Pseudonym Terry Rendall aufgeführt. Eurovox Music verwaltet nun die Verlagsrechte weltweit, mit Ausnahme der Sub-Publisher USA (September Music), UK (Valentine Music) und Niederlande (Benelux Music).

1980 veröffentlichte die niederländische lokale Band "De Electronica's" eine Instrumentalversion namens "De Vogeltjesdans" ("Der Tanz der kleinen Vögel") als B-Seite einer Single. Die A-Seite war kein Hit, aber lokale Radiosender im Süden und Osten der Niederlande beschlossen, die Scheibe umzudrehen und begannen, "De Vogeltjesdans" zu spielen. Die Platte stieg in die niederländischen Charts ein und blieb dort über sieben Monate lang und begann den internationalen Erfolg des Songs. Auf einigen aufgenommenen Veröffentlichungen der Musik ist Werner Thomas als alleiniger Komponist aufgeführt, während auf anderen andere Autoren aufgeführt sind, z. arrangierte den Song für die Electronicas-Aufnahme (die auf Hoes' eigenem Plattenlabel Telstar Records veröffentlicht wurde). Er schrieb auch neue niederländische Texte für das Lied, obwohl die Electronicas-Version eine Instrumentalversion ist (Hoes selbst hat die Gesangsversion aufgenommen, aber das wurde kein Hit).

Seitdem ist das Lied unter zahlreichen anderen "Birdie"-Namen bekannt geworden, darunter "Vogerltanz" (Bird Dance), "Danse des Canards", "El Baile de los Pajaritos", "Il Ballo del Qua Qua", "Chicken Dance" und "Dance Little Bird". Weltweit sind über 140 Versionen davon aufgenommen, darunter verschiedene Versionen, die von Walt Disney Records veröffentlicht wurden und zusammen über 40.000.000 Schallplatten machen.

Der Tanz wurde 1981 während des Oktoberfestes in Tulsa, Oklahoma, in den Vereinigten Staaten wieder eingeführt. Die Mitglieder wollten ihre Liebe durch Tanz in Kostümen demonstrieren, aber es gab nirgendwo in der Nähe von Tulsa Entenkostüme. Bei einem lokalen Fernsehsender war jedoch ein Hühnerkostüm erhältlich, das für den Einsatz beim Festival gespendet wurde und dem "Chicken Dance" seinen Namen gab. [2]

1982 nahm die Polka-Themen-Coverband "The Emeralds" aus Edmonton, Alberta, Kanada, eine von Polka inspirierte Version des Songs auf, die von K-Tel Records veröffentlicht wurde. Das Album "Bird Dance" wurde in Kanada mit Doppelplatin und in Australien mit Gold ausgezeichnet. [3] [4] Das Lied trug auch zum Erfolg mehrerer Goldalben für die Emeralds in den Jahren 1983 und 1984 bei. Das Lied wurde weiter berühmt, als es in zwei Filmen verwendet wurde: John Paizs' Kultklassiker Verbrechenswelle, und Jimmy Neutron: Boy Genius. [5] und es wurde auch in der Nur Narren und Pferde Folge Der unglückliche Gewinner ist. . Ein Remix wurde auch 1990 von der belgischen Band Brussels Sound Revolution veröffentlicht. [6]

Charterfolg Bearbeiten

1981 produzierte Henry Hadaway eine Version des "Chicken Dance", die in Großbritannien als instrumentale Neuheit "The Birdie Song" von The Tweets veröffentlicht wurde. Es erreichte im Oktober 1981 Platz zwei der Single-Charts und war damit die beliebteste Version. [7] [8] Im Jahr 2000 wurde diese Version in einer für die Website dotmusic in Auftrag gegebenen Umfrage zum "nervigsten Song aller Zeiten" gewählt. [8] Das Lied wird oft mit Texten gesungen mit ein bisschen davon und ein bisschen davon und schüttle deinen Hintern zur Melodie. Alternative Texte sind "Ich will kein Huhn sein, ich will keine Ente sein, also schüttle ich meinen Hintern, Quack, Quack, Quack, Quack!"

Die von Polka inspirierte Coverversion des Songs von "The Emeralds" aus Edmonton, Alberta, Kanada, erhielt in Kanada Doppel-Platin und in Australien Gold. [3] Das Lied trug auch zum Erfolg mehrerer Goldalben für die Emeralds in den Jahren 1983 und 1984 bei. [4]

1990 veröffentlichten die niederländische Band Grandmaster Chicken und DJ Duck das Lied als "Check Out the Chicken", das in Australien auf Platz 16 kletterte. [9]

Das Oktoberfest Zinzinnati in Cincinnati, Ohio, veranstaltet jährlich einen "World's Largest Chicken Dance". 1994 nahmen 48.000 Teilnehmer teil. Am 20. September 2004 fungierte der Rockmusiker Vince Neil als Großmarschall. In einer Zusammenstellung der 40 Least-Metal-Momente, hat der US-Kabelfernsehsender VH1 diese Performance als den einzigen Least-Metal-Moment in der Heavy-Metal-Geschichte gewertet.

2006 eröffnete der Chicken Dance das Polka-Medley von "Weird Al" Yankovic "Polkarama!" aus seinem Album Direkt aus Lynwood.

Am 28. August 2007 führte Burning Man-Mitbegründer Scott "The Hammer" Mucci den Chicken Dance auf, bevor The Man vorzeitig in Brand gesteckt wurde. Das Feuer wurde später dem seriellen Witzbold Paul Addis zugeschrieben, der festgenommen und wegen Brandstiftung angeklagt wurde. [10]

Am 13. November 2009 spielte CIHT-FM den Chicken Dance kontinuierlich, bis 389 Tickets für den CHEO Dream of a Lifetime zu je 100 CA$ gekauft wurden, um das Kinderkrankenhaus von Eastern Ontario zu unterstützen. [11] Dies spielte über 3 Stunden lang.

Im Rahmen einer Spendenaktion für das Helen DeVos Kinderkrankenhaus wurde am 23. April 2010 im Byron Center, Michigan, USA, in Jakes Restaurant, dem Standort einer riesigen Plastikhuhnskulptur, ein Versuch des weltgrößten Hühnchentanz-Rekords abgehalten. [12]

Während der Saison 2015/16 ließ der NHL-Club Philadelphia Flyers jedes Mal, wenn die Flyers in diesem Spiel 4 Tore erzielten, den Chicken Dance über das PA-System [13] im Wells Fargo Center spielen. Die Flyers hatten eine Partnerschaft mit Chick-Fil-A, bei der Kunden am Tag nach jedem Spiel, in dem die Flyers 4 oder mehr Tore erzielen, kostenlose Frühstücksbrötchen von Chick-Fil-A erhalten konnten.


Das Stück wird oft in Cut-Takt und der Tonart C-Dur notiert. Es beginnt mit wiederholten Dominantakkorden, bevor es zum Hauptthema übergeht. Das Nebenthema weist einen kontrastierenden Rhythmus auf. Die beiden Themen wechseln sich ab. Die letzte Wiederholung des Hauptthemas wird oft als ein durchgehendes Accelerando gespielt. [1]

Der Name des Schweizer Originalliedes war "Der Ententanz". Es wird gemunkelt [ von wem? ] soll ein Trinklied sein, das auf dem Oktoberfest gesungen wird. [ Zitat benötigt ] Irgendwann in den späten 1970er Jahren erhielt das Lied den Namen "Vogeltanz" oder "Vogerltanz", obwohl diese Namen in Deutschland nie ernsthaft durchgesetzt wurden. [ Zitat benötigt ] Auf manchen Noten und Aufnahmen wird es "Dance Little Bird" genannt. Seit 1963 spielte Werner Thomas es in Restaurants und Hotels. Während eines von Thomas' Auftritten hörte der belgische Produzent Louis van Rymenant das Lied. Van Rymenant ließ einige Texte erstellen und veröffentlichte sie 1970 über seinen Verlag Intervox Music (später gemeinsam mit seiner anderen Firma Eurovox Music) ohne großen Erfolg an die Öffentlichkeit. Bei späteren Veröffentlichungen des Songs wurde Van Rymenant jedoch als Co-Autor unter dem Pseudonym Terry Rendall aufgeführt. Eurovox Music verwaltet nun die Verlagsrechte weltweit, mit Ausnahme der Sub-Publisher USA (September Music), UK (Valentine Music) und Niederlande (Benelux Music).

1980 veröffentlichte die niederländische lokale Band "De Electronica's" eine Instrumentalversion namens "De Vogeltjesdans" ("Der Tanz der kleinen Vögel") als B-Seite einer Single. Die A-Seite war kein Hit, aber lokale Radiosender im Süden und Osten der Niederlande beschlossen, die Scheibe umzudrehen und begannen, "De Vogeltjesdans" zu spielen. Die Platte stieg in die niederländischen Charts ein und blieb dort über sieben Monate lang und begann den internationalen Erfolg des Songs. Auf einigen aufgenommenen Veröffentlichungen der Musik ist Werner Thomas als alleiniger Komponist aufgeführt, während auf anderen andere Autoren aufgeführt sind, z. arrangierte den Song für die Electronicas-Aufnahme (die auf Hoes' eigenem Plattenlabel Telstar Records veröffentlicht wurde). Er schrieb auch neue niederländische Texte für das Lied, obwohl die Electronicas-Version eine Instrumentalversion ist (Hoes selbst hat die Gesangsversion aufgenommen, aber das wurde kein Hit).

Seitdem ist das Lied unter zahlreichen anderen "Birdie"-Namen bekannt geworden, darunter "Vogerltanz" (Bird Dance), "Danse des Canards", "El Baile de los Pajaritos", "Il Ballo del Qua Qua", "Chicken Dance" und "Dance Little Bird". Weltweit sind über 140 Versionen davon aufgenommen, darunter verschiedene Versionen, die von Walt Disney Records veröffentlicht wurden und zusammen über 40.000.000 Schallplatten machen.

Der Tanz wurde 1981 während des Oktoberfestes in Tulsa, Oklahoma, in den Vereinigten Staaten wieder eingeführt. Die Mitglieder wollten ihre Liebe durch Tanz in Kostümen demonstrieren, aber es gab nirgendwo in der Nähe von Tulsa Entenkostüme. Bei einem lokalen Fernsehsender war jedoch ein Hühnerkostüm erhältlich, das für den Einsatz beim Festival gespendet wurde und dem "Chicken Dance" seinen Namen gab. [2]

1982 nahm die Polka-Themen-Coverband "The Emeralds" aus Edmonton, Alberta, Kanada, eine von Polka inspirierte Version des Songs auf, die von K-Tel Records veröffentlicht wurde. Das Album "Bird Dance" wurde in Kanada mit Doppelplatin und in Australien mit Gold ausgezeichnet. [3] [4] Das Lied trug auch zum Erfolg mehrerer Goldalben für die Emeralds in den Jahren 1983 und 1984 bei. Das Lied wurde weiter berühmt, als es in zwei Filmen verwendet wurde: John Paizs' Kultklassiker Verbrechenswelle, und Jimmy Neutron: Boy Genius. [5] und es wurde auch in der Nur Narren und Pferde Folge Der unglückliche Gewinner ist. . Ein Remix wurde auch 1990 von der belgischen Band Brussels Sound Revolution veröffentlicht. [6]

Charterfolg Bearbeiten

1981 produzierte Henry Hadaway eine Version des "Chicken Dance", die in Großbritannien als instrumentale Neuheit "The Birdie Song" von The Tweets veröffentlicht wurde. Es erreichte im Oktober 1981 Platz zwei der Single-Charts und war damit die beliebteste Version. [7] [8] Im Jahr 2000 wurde diese Version in einer für die Website dotmusic in Auftrag gegebenen Umfrage zum "nervigsten Song aller Zeiten" gewählt. [8] Das Lied wird oft mit Texten gesungen mit ein bisschen davon und ein bisschen davon und schüttle deinen Hintern zur Melodie. Alternative Texte sind "Ich will kein Huhn sein, ich will keine Ente sein, also schüttle ich meinen Hintern, Quack, Quack, Quack, Quack!"

Die von Polka inspirierte Coverversion des Songs von "The Emeralds" aus Edmonton, Alberta, Kanada, erhielt in Kanada Doppelplatin und in Australien Gold. [3] Das Lied trug auch zum Erfolg mehrerer Goldalben für die Emeralds in den Jahren 1983 und 1984 bei. [4]

1990 veröffentlichten die niederländische Band Grandmaster Chicken und DJ Duck das Lied als "Check Out the Chicken", das in Australien auf Platz 16 kletterte. [9]

Das Oktoberfest Zinzinnati in Cincinnati, Ohio, veranstaltet jährlich einen "World's Largest Chicken Dance". 1994 nahmen 48.000 Teilnehmer teil. Am 20. September 2004 fungierte der Rockmusiker Vince Neil als Großmarschall. In einer Zusammenstellung der 40 Least-Metal-Momente, hat der US-Kabelfernsehsender VH1 diese Performance als den einzigen Least-Metal-Moment in der Heavy-Metal-Geschichte gewertet.

2006 eröffnete der Chicken Dance das Polka-Medley von "Weird Al" Yankovic "Polkarama!" aus seinem Album Direkt aus Lynwood.

Am 28. August 2007 führte Burning Man-Mitbegründer Scott "The Hammer" Mucci den Chicken Dance auf, bevor The Man vorzeitig in Brand gesteckt wurde. Das Feuer wurde später dem seriellen Witzbold Paul Addis zugeschrieben, der festgenommen und wegen Brandstiftung angeklagt wurde. [10]

Am 13. November 2009 spielte CIHT-FM kontinuierlich den Chicken Dance, bis 389 Tickets für den CHEO Dream of a Lifetime zu je 100 CA$ gekauft wurden, um das Kinderkrankenhaus von Eastern Ontario zu unterstützen. [11] Dies spielte über 3 Stunden lang.

Im Rahmen einer Spendenaktion für das Helen DeVos Kinderkrankenhaus wurde am 23. April 2010 im Byron Center, Michigan, USA, in Jakes Restaurant, dem Standort einer riesigen Plastik-Hühnerskulptur, ein Versuch des weltgrößten Hühnchentanz-Rekords abgehalten. [12]

Während der Saison 2015/16 ließ der NHL-Club Philadelphia Flyers jedes Mal, wenn die Flyers in diesem Spiel 4 Tore erzielten, den Chicken Dance über das PA-System [13] im Wells Fargo Center spielen. Die Flyers hatten eine Partnerschaft mit Chick-Fil-A, bei der Kunden am Tag nach jedem Spiel, in dem die Flyers 4 oder mehr Tore erzielen, kostenlose Frühstücksbrötchen von Chick-Fil-A erhalten konnten.


Das Stück wird oft in Cut-Takt und der Tonart C-Dur notiert. Es beginnt mit wiederholten Dominant-Akkorden, bevor es zum Hauptthema übergeht. Das Nebenthema weist einen kontrastierenden Rhythmus auf. Die beiden Themen wechseln sich ab. Die letzte Wiederholung des Hauptthemas wird oft als ein durchgehendes Accelerando gespielt. [1]

Der Name des Schweizer Originalliedes war "Der Ententanz". Es wird gemunkelt [ von wem? ] soll ein Trinklied sein, das auf dem Oktoberfest gesungen wird. [ Zitat benötigt ] Irgendwann in den späten 1970er Jahren erhielt das Lied den Namen "Vogeltanz" oder "Vogerltanz", obwohl diese Namen in Deutschland nie ernsthaft durchgesetzt wurden. [ Zitat benötigt ] Auf manchen Noten und Aufnahmen wird es "Dance Little Bird" genannt. Seit 1963 spielte Werner Thomas es in Restaurants und Hotels. Während eines von Thomas' Auftritten hörte der belgische Produzent Louis van Rymenant das Lied. Van Rymenant ließ einige Texte erstellen und veröffentlichte sie 1970 über seinen Verlag Intervox Music (später gemeinsam mit seiner anderen Firma Eurovox Music) ohne großen Erfolg an die Öffentlichkeit. Bei späteren Veröffentlichungen des Songs wurde Van Rymenant jedoch als Co-Autor unter dem Pseudonym Terry Rendall aufgeführt. Eurovox Music verwaltet nun die Verlagsrechte weltweit, mit Ausnahme der Sub-Publisher USA (September Music), UK (Valentine Music) und Niederlande (Benelux Music).

1980 veröffentlichte die niederländische lokale Band "De Electronica's" eine Instrumentalversion namens "De Vogeltjesdans" ("Der Tanz der kleinen Vögel") als B-Seite einer Single. Die A-Seite war kein Hit, aber lokale Radiosender im Süden und Osten der Niederlande beschlossen, die Scheibe umzudrehen und begannen, "De Vogeltjesdans" zu spielen. Die Platte stieg in die niederländischen Charts ein und blieb dort über sieben Monate lang und begann den internationalen Erfolg des Songs. Auf einigen aufgenommenen Veröffentlichungen der Musik ist Werner Thomas als alleiniger Komponist aufgeführt, während auf anderen andere Autoren aufgeführt sind, z. arrangierte den Song für die Electronicas-Aufnahme (die auf Hoes' eigenem Plattenlabel Telstar Records veröffentlicht wurde). Er schrieb auch neue niederländische Texte für das Lied, obwohl die Electronicas-Version eine Instrumentalversion ist (Hoes selbst hat die Gesangsversion aufgenommen, aber das wurde kein Hit).

Seitdem ist das Lied unter zahlreichen anderen "Birdie"-Namen bekannt geworden, darunter "Vogerltanz" (Bird Dance), "Danse des Canards", "El Baile de los Pajaritos", "Il Ballo del Qua Qua", "Chicken Dance" und "Dance Little Bird". Weltweit sind über 140 Versionen davon aufgenommen, darunter verschiedene Versionen, die von Walt Disney Records veröffentlicht wurden und zusammen über 40.000.000 Schallplatten machen.

Der Tanz wurde 1981 während des Oktoberfestes in Tulsa, Oklahoma, in den Vereinigten Staaten wieder eingeführt. Die Mitglieder wollten ihre Liebe durch Tanz in Kostümen demonstrieren, aber es gab nirgendwo in der Nähe von Tulsa Entenkostüme. Bei einem lokalen Fernsehsender war jedoch ein Hühnerkostüm erhältlich, das für den Einsatz beim Festival gespendet wurde und dem "Chicken Dance" seinen Namen gab. [2]

1982 nahm die Polka-Themen-Coverband "The Emeralds" aus Edmonton, Alberta, Kanada, eine von Polka inspirierte Version des Songs auf, die von K-Tel Records veröffentlicht wurde. Das Album "Bird Dance" wurde in Kanada mit Doppelplatin und in Australien mit Gold ausgezeichnet. [3] [4] Das Lied trug auch zum Erfolg mehrerer Goldalben für die Emeralds in den Jahren 1983 und 1984 bei. Das Lied wurde weiter berühmt, als es in zwei Filmen verwendet wurde: John Paizs' Kultklassiker Verbrechenswelle, und Jimmy Neutron: Boy Genius. [5] und es wurde auch in der Nur Narren und Pferde Folge Der unglückliche Gewinner ist. . Ein Remix wurde auch 1990 von der belgischen Band Brussels Sound Revolution veröffentlicht. [6]

Charterfolg Bearbeiten

1981 produzierte Henry Hadaway eine Version des "Chicken Dance", die in Großbritannien als instrumentale Neuheit "The Birdie Song" von The Tweets veröffentlicht wurde. It reached number two in the singles chart in October 1981, making it the most popular version. [7] [8] In 2000, this version was voted "the most annoying song of all time" in a poll commissioned for the website dotmusic. [8] The song is often sung with lyrics with a little bit of this and a little bit of that und shake your bum to the tune. Alternative lyrics are "I don't want to be a chicken, I don't want to be a duck, So I shake my butt, Quack, quack, quack, quack!"

The polka-inspired cover version of the song by "The Emeralds" of Edmonton, Alberta, Canada went double-platinum in Canada, and gold in Australia. [3] The song also contributed to the success of multiple gold albums for the Emeralds in 1983 and 1984. [4]

In 1990, Dutch band Grandmaster Chicken and DJ Duck released the song as "Check Out the Chicken", which peaked at number 16 in Australia. [9]

The Oktoberfest Zinzinnati in Cincinnati, Ohio, holds a "World's Largest Chicken Dance" annually. There were 48,000 participants in 1994. On 20 September 2004, rock musician Vince Neil served as Grand Marshal. In a compilation of the 40 Least Metal Moments, the U.S. cable television channel VH1 panned this performance as the single least metal moment in heavy metal history.

In 2006, the Chicken Dance opened "Weird Al" Yankovic's polka medley "Polkarama!" from his album Straight Outta Lynwood.

On 28 August 2007, Burning Man co-founder Scott "The Hammer" Mucci performed the Chicken Dance prior to The Man being set aflame ahead of schedule. The fire was later attributed to serial prankster Paul Addis, who was arrested and charged for arson. [10]

On 13 November 2009, CIHT-FM played the Chicken Dance continuously until 389 Tickets for the CHEO Dream of a Lifetime were purchased at CA$100 each, to support the Children's Hospital of Eastern Ontario. [11] This played for over 3 hours.

In a fund raiser for Helen DeVos Children's Hospital, an attempt at the world's largest chicken dance record was held at Byron Center, Michigan, US on 23 April 2010, at Jake's restaurant, the site of a giant plastic chicken sculpture. [12]

During the 2015–16 season, NHL club Philadelphia Flyers had the chicken dance played over the PA system [13] at the Wells Fargo Center every time the Flyers scored 4 goals in that game. The Flyers had a partnership with Chick-Fil-A where customers could get free breakfast sandwiches from Chick-Fil-A the day after every game where the Flyers score 4 goals or more.


The piece is often notated in cut time and the key of C major. It begins with repeated dominant chords before moving into the main theme. The secondary theme features a contrasting rhythm. The two themes alternate. The final repetition of the main theme is often played as one continuous accelerando. [1]

The name of the original Swiss song was "Der Ententanz" (The Duck Dance). It is rumored [ by whom? ] to be a drinking song sung at Oktoberfest. [ Zitat benötigt ] Some time in the late 1970s, the song acquired the name "Vogeltanz" (The Bird Dance) or "Vogerltanz" (Little Bird Dance or Birdie Dance), although these names never caught on seriously in Germany. [ Zitat benötigt ] On some sheet music and recordings it is called "Dance Little Bird". Since 1963, Werner Thomas had played it in restaurants and hotels. During one of Thomas' performances, Belgian producer Louis van Rymenant heard the song. Van Rymenant had some lyrics created and in 1970 released it to the public through his publishing company Intervox Music (later on co-publishing with his other company Eurovox Music) without much success. However, on subsequent releases of the song, Van Rymenant was listed as co-author under the pen name of Terry Rendall. Eurovox Music now manages the publishing rights worldwide, except for the US (September Music), UK (Valentine Music) and the Netherlands (Benelux Music), sub-publishers.

In 1980, Dutch local band "De Electronica's" released an instrumental version called "De Vogeltjesdans" ("The dance of the little birds") as the B-side of a single. The A-side was not a hit, but local radio stations in the south and east of the Netherlands decided to flip the disc and started playing "De Vogeltjesdans". The record entered the Dutch charts and stayed there for over seven months, and started the international success of the song. On some recorded releases of the music Werner Thomas is listed as the sole composer, while on others other authors are listed, e.g., as "Thomas/Rendall/Hoes", the last name referring to Dutch singer/producer Johnny Hoes, who re-arranged the song for the Electronicas recording (which was released on Hoes' own record label, Telstar Records). He also wrote new Dutch lyrics for the song, although the Electronicas version is an instrumental one (Hoes himself recorded the vocal version, but that did not become a hit).

Since then the song has become known under numerous other "birdie" names, including "Vogerltanz" (Bird Dance), "Danse des Canards", "El Baile de los Pajaritos", "Il Ballo del Qua Qua", "Chicken Dance" and "Dance Little Bird". Over 140 versions of it are recorded worldwide, including various versions that were released by Walt Disney Records, together making over 40,000,000 records.

The dance was reintroduced in the United States in 1981 during the Tulsa, Oklahoma Oktoberfest. The members wanted to demonstrate their love through dance in costumes, but there were no duck costumes available anywhere near Tulsa. At a local television station, however, a chicken costume was available which was donated for use at the festival, giving the "Chicken Dance" its name. [2]

In 1982, polka-themed cover band "The Emeralds", from Edmonton, Alberta, Canada, recorded a polka-inspired version of the song, released by K-Tel records. The album "Bird Dance" went double-platinum in Canada, and gold in Australia. [3] [4] The song also contributed to the success of multiple gold albums for the Emeralds in 1983 and 1984. The song went on to further fame when it was used in two movies: John Paizs's cult classic Crime Wave, und Jimmy Neutron: Boy Genius. [5] and it was also used in the Only Fools and Horses episode The Unlucky Winner Is. . A remix was also released by the Belgian band Brussels Sound Revolution in 1990. [6]

Chart success Edit

In 1981, Henry Hadaway produced a version of the "Chicken Dance", which was released in the United Kingdom as an instrumental novelty tune "The Birdie Song" by The Tweets. It reached number two in the singles chart in October 1981, making it the most popular version. [7] [8] In 2000, this version was voted "the most annoying song of all time" in a poll commissioned for the website dotmusic. [8] The song is often sung with lyrics with a little bit of this and a little bit of that und shake your bum to the tune. Alternative lyrics are "I don't want to be a chicken, I don't want to be a duck, So I shake my butt, Quack, quack, quack, quack!"

The polka-inspired cover version of the song by "The Emeralds" of Edmonton, Alberta, Canada went double-platinum in Canada, and gold in Australia. [3] The song also contributed to the success of multiple gold albums for the Emeralds in 1983 and 1984. [4]

In 1990, Dutch band Grandmaster Chicken and DJ Duck released the song as "Check Out the Chicken", which peaked at number 16 in Australia. [9]

The Oktoberfest Zinzinnati in Cincinnati, Ohio, holds a "World's Largest Chicken Dance" annually. There were 48,000 participants in 1994. On 20 September 2004, rock musician Vince Neil served as Grand Marshal. In a compilation of the 40 Least Metal Moments, the U.S. cable television channel VH1 panned this performance as the single least metal moment in heavy metal history.

In 2006, the Chicken Dance opened "Weird Al" Yankovic's polka medley "Polkarama!" from his album Straight Outta Lynwood.

On 28 August 2007, Burning Man co-founder Scott "The Hammer" Mucci performed the Chicken Dance prior to The Man being set aflame ahead of schedule. The fire was later attributed to serial prankster Paul Addis, who was arrested and charged for arson. [10]

On 13 November 2009, CIHT-FM played the Chicken Dance continuously until 389 Tickets for the CHEO Dream of a Lifetime were purchased at CA$100 each, to support the Children's Hospital of Eastern Ontario. [11] This played for over 3 hours.

In a fund raiser for Helen DeVos Children's Hospital, an attempt at the world's largest chicken dance record was held at Byron Center, Michigan, US on 23 April 2010, at Jake's restaurant, the site of a giant plastic chicken sculpture. [12]

During the 2015–16 season, NHL club Philadelphia Flyers had the chicken dance played over the PA system [13] at the Wells Fargo Center every time the Flyers scored 4 goals in that game. The Flyers had a partnership with Chick-Fil-A where customers could get free breakfast sandwiches from Chick-Fil-A the day after every game where the Flyers score 4 goals or more.


The piece is often notated in cut time and the key of C major. It begins with repeated dominant chords before moving into the main theme. The secondary theme features a contrasting rhythm. The two themes alternate. The final repetition of the main theme is often played as one continuous accelerando. [1]

The name of the original Swiss song was "Der Ententanz" (The Duck Dance). It is rumored [ by whom? ] to be a drinking song sung at Oktoberfest. [ Zitat benötigt ] Some time in the late 1970s, the song acquired the name "Vogeltanz" (The Bird Dance) or "Vogerltanz" (Little Bird Dance or Birdie Dance), although these names never caught on seriously in Germany. [ Zitat benötigt ] On some sheet music and recordings it is called "Dance Little Bird". Since 1963, Werner Thomas had played it in restaurants and hotels. During one of Thomas' performances, Belgian producer Louis van Rymenant heard the song. Van Rymenant had some lyrics created and in 1970 released it to the public through his publishing company Intervox Music (later on co-publishing with his other company Eurovox Music) without much success. However, on subsequent releases of the song, Van Rymenant was listed as co-author under the pen name of Terry Rendall. Eurovox Music now manages the publishing rights worldwide, except for the US (September Music), UK (Valentine Music) and the Netherlands (Benelux Music), sub-publishers.

In 1980, Dutch local band "De Electronica's" released an instrumental version called "De Vogeltjesdans" ("The dance of the little birds") as the B-side of a single. The A-side was not a hit, but local radio stations in the south and east of the Netherlands decided to flip the disc and started playing "De Vogeltjesdans". The record entered the Dutch charts and stayed there for over seven months, and started the international success of the song. On some recorded releases of the music Werner Thomas is listed as the sole composer, while on others other authors are listed, e.g., as "Thomas/Rendall/Hoes", the last name referring to Dutch singer/producer Johnny Hoes, who re-arranged the song for the Electronicas recording (which was released on Hoes' own record label, Telstar Records). He also wrote new Dutch lyrics for the song, although the Electronicas version is an instrumental one (Hoes himself recorded the vocal version, but that did not become a hit).

Since then the song has become known under numerous other "birdie" names, including "Vogerltanz" (Bird Dance), "Danse des Canards", "El Baile de los Pajaritos", "Il Ballo del Qua Qua", "Chicken Dance" and "Dance Little Bird". Over 140 versions of it are recorded worldwide, including various versions that were released by Walt Disney Records, together making over 40,000,000 records.

The dance was reintroduced in the United States in 1981 during the Tulsa, Oklahoma Oktoberfest. The members wanted to demonstrate their love through dance in costumes, but there were no duck costumes available anywhere near Tulsa. At a local television station, however, a chicken costume was available which was donated for use at the festival, giving the "Chicken Dance" its name. [2]

In 1982, polka-themed cover band "The Emeralds", from Edmonton, Alberta, Canada, recorded a polka-inspired version of the song, released by K-Tel records. The album "Bird Dance" went double-platinum in Canada, and gold in Australia. [3] [4] The song also contributed to the success of multiple gold albums for the Emeralds in 1983 and 1984. The song went on to further fame when it was used in two movies: John Paizs's cult classic Crime Wave, und Jimmy Neutron: Boy Genius. [5] and it was also used in the Only Fools and Horses episode The Unlucky Winner Is. . A remix was also released by the Belgian band Brussels Sound Revolution in 1990. [6]

Chart success Edit

In 1981, Henry Hadaway produced a version of the "Chicken Dance", which was released in the United Kingdom as an instrumental novelty tune "The Birdie Song" by The Tweets. It reached number two in the singles chart in October 1981, making it the most popular version. [7] [8] In 2000, this version was voted "the most annoying song of all time" in a poll commissioned for the website dotmusic. [8] The song is often sung with lyrics with a little bit of this and a little bit of that und shake your bum to the tune. Alternative lyrics are "I don't want to be a chicken, I don't want to be a duck, So I shake my butt, Quack, quack, quack, quack!"

The polka-inspired cover version of the song by "The Emeralds" of Edmonton, Alberta, Canada went double-platinum in Canada, and gold in Australia. [3] The song also contributed to the success of multiple gold albums for the Emeralds in 1983 and 1984. [4]

In 1990, Dutch band Grandmaster Chicken and DJ Duck released the song as "Check Out the Chicken", which peaked at number 16 in Australia. [9]

The Oktoberfest Zinzinnati in Cincinnati, Ohio, holds a "World's Largest Chicken Dance" annually. There were 48,000 participants in 1994. On 20 September 2004, rock musician Vince Neil served as Grand Marshal. In a compilation of the 40 Least Metal Moments, the U.S. cable television channel VH1 panned this performance as the single least metal moment in heavy metal history.

In 2006, the Chicken Dance opened "Weird Al" Yankovic's polka medley "Polkarama!" from his album Straight Outta Lynwood.

On 28 August 2007, Burning Man co-founder Scott "The Hammer" Mucci performed the Chicken Dance prior to The Man being set aflame ahead of schedule. The fire was later attributed to serial prankster Paul Addis, who was arrested and charged for arson. [10]

On 13 November 2009, CIHT-FM played the Chicken Dance continuously until 389 Tickets for the CHEO Dream of a Lifetime were purchased at CA$100 each, to support the Children's Hospital of Eastern Ontario. [11] This played for over 3 hours.

In a fund raiser for Helen DeVos Children's Hospital, an attempt at the world's largest chicken dance record was held at Byron Center, Michigan, US on 23 April 2010, at Jake's restaurant, the site of a giant plastic chicken sculpture. [12]

During the 2015–16 season, NHL club Philadelphia Flyers had the chicken dance played over the PA system [13] at the Wells Fargo Center every time the Flyers scored 4 goals in that game. The Flyers had a partnership with Chick-Fil-A where customers could get free breakfast sandwiches from Chick-Fil-A the day after every game where the Flyers score 4 goals or more.


The piece is often notated in cut time and the key of C major. It begins with repeated dominant chords before moving into the main theme. The secondary theme features a contrasting rhythm. The two themes alternate. The final repetition of the main theme is often played as one continuous accelerando. [1]

The name of the original Swiss song was "Der Ententanz" (The Duck Dance). It is rumored [ by whom? ] to be a drinking song sung at Oktoberfest. [ Zitat benötigt ] Some time in the late 1970s, the song acquired the name "Vogeltanz" (The Bird Dance) or "Vogerltanz" (Little Bird Dance or Birdie Dance), although these names never caught on seriously in Germany. [ Zitat benötigt ] On some sheet music and recordings it is called "Dance Little Bird". Since 1963, Werner Thomas had played it in restaurants and hotels. During one of Thomas' performances, Belgian producer Louis van Rymenant heard the song. Van Rymenant had some lyrics created and in 1970 released it to the public through his publishing company Intervox Music (later on co-publishing with his other company Eurovox Music) without much success. However, on subsequent releases of the song, Van Rymenant was listed as co-author under the pen name of Terry Rendall. Eurovox Music now manages the publishing rights worldwide, except for the US (September Music), UK (Valentine Music) and the Netherlands (Benelux Music), sub-publishers.

In 1980, Dutch local band "De Electronica's" released an instrumental version called "De Vogeltjesdans" ("The dance of the little birds") as the B-side of a single. The A-side was not a hit, but local radio stations in the south and east of the Netherlands decided to flip the disc and started playing "De Vogeltjesdans". The record entered the Dutch charts and stayed there for over seven months, and started the international success of the song. On some recorded releases of the music Werner Thomas is listed as the sole composer, while on others other authors are listed, e.g., as "Thomas/Rendall/Hoes", the last name referring to Dutch singer/producer Johnny Hoes, who re-arranged the song for the Electronicas recording (which was released on Hoes' own record label, Telstar Records). He also wrote new Dutch lyrics for the song, although the Electronicas version is an instrumental one (Hoes himself recorded the vocal version, but that did not become a hit).

Since then the song has become known under numerous other "birdie" names, including "Vogerltanz" (Bird Dance), "Danse des Canards", "El Baile de los Pajaritos", "Il Ballo del Qua Qua", "Chicken Dance" and "Dance Little Bird". Over 140 versions of it are recorded worldwide, including various versions that were released by Walt Disney Records, together making over 40,000,000 records.

The dance was reintroduced in the United States in 1981 during the Tulsa, Oklahoma Oktoberfest. The members wanted to demonstrate their love through dance in costumes, but there were no duck costumes available anywhere near Tulsa. At a local television station, however, a chicken costume was available which was donated for use at the festival, giving the "Chicken Dance" its name. [2]

In 1982, polka-themed cover band "The Emeralds", from Edmonton, Alberta, Canada, recorded a polka-inspired version of the song, released by K-Tel records. The album "Bird Dance" went double-platinum in Canada, and gold in Australia. [3] [4] The song also contributed to the success of multiple gold albums for the Emeralds in 1983 and 1984. The song went on to further fame when it was used in two movies: John Paizs's cult classic Crime Wave, und Jimmy Neutron: Boy Genius. [5] and it was also used in the Only Fools and Horses episode The Unlucky Winner Is. . A remix was also released by the Belgian band Brussels Sound Revolution in 1990. [6]

Chart success Edit

In 1981, Henry Hadaway produced a version of the "Chicken Dance", which was released in the United Kingdom as an instrumental novelty tune "The Birdie Song" by The Tweets. It reached number two in the singles chart in October 1981, making it the most popular version. [7] [8] In 2000, this version was voted "the most annoying song of all time" in a poll commissioned for the website dotmusic. [8] The song is often sung with lyrics with a little bit of this and a little bit of that und shake your bum to the tune. Alternative lyrics are "I don't want to be a chicken, I don't want to be a duck, So I shake my butt, Quack, quack, quack, quack!"

The polka-inspired cover version of the song by "The Emeralds" of Edmonton, Alberta, Canada went double-platinum in Canada, and gold in Australia. [3] The song also contributed to the success of multiple gold albums for the Emeralds in 1983 and 1984. [4]

In 1990, Dutch band Grandmaster Chicken and DJ Duck released the song as "Check Out the Chicken", which peaked at number 16 in Australia. [9]

The Oktoberfest Zinzinnati in Cincinnati, Ohio, holds a "World's Largest Chicken Dance" annually. There were 48,000 participants in 1994. On 20 September 2004, rock musician Vince Neil served as Grand Marshal. In a compilation of the 40 Least Metal Moments, the U.S. cable television channel VH1 panned this performance as the single least metal moment in heavy metal history.

In 2006, the Chicken Dance opened "Weird Al" Yankovic's polka medley "Polkarama!" from his album Straight Outta Lynwood.

On 28 August 2007, Burning Man co-founder Scott "The Hammer" Mucci performed the Chicken Dance prior to The Man being set aflame ahead of schedule. The fire was later attributed to serial prankster Paul Addis, who was arrested and charged for arson. [10]

On 13 November 2009, CIHT-FM played the Chicken Dance continuously until 389 Tickets for the CHEO Dream of a Lifetime were purchased at CA$100 each, to support the Children's Hospital of Eastern Ontario. [11] This played for over 3 hours.

In a fund raiser for Helen DeVos Children's Hospital, an attempt at the world's largest chicken dance record was held at Byron Center, Michigan, US on 23 April 2010, at Jake's restaurant, the site of a giant plastic chicken sculpture. [12]

During the 2015–16 season, NHL club Philadelphia Flyers had the chicken dance played over the PA system [13] at the Wells Fargo Center every time the Flyers scored 4 goals in that game. The Flyers had a partnership with Chick-Fil-A where customers could get free breakfast sandwiches from Chick-Fil-A the day after every game where the Flyers score 4 goals or more.


The piece is often notated in cut time and the key of C major. It begins with repeated dominant chords before moving into the main theme. The secondary theme features a contrasting rhythm. The two themes alternate. The final repetition of the main theme is often played as one continuous accelerando. [1]

The name of the original Swiss song was "Der Ententanz" (The Duck Dance). It is rumored [ by whom? ] to be a drinking song sung at Oktoberfest. [ Zitat benötigt ] Some time in the late 1970s, the song acquired the name "Vogeltanz" (The Bird Dance) or "Vogerltanz" (Little Bird Dance or Birdie Dance), although these names never caught on seriously in Germany. [ Zitat benötigt ] On some sheet music and recordings it is called "Dance Little Bird". Since 1963, Werner Thomas had played it in restaurants and hotels. During one of Thomas' performances, Belgian producer Louis van Rymenant heard the song. Van Rymenant had some lyrics created and in 1970 released it to the public through his publishing company Intervox Music (later on co-publishing with his other company Eurovox Music) without much success. However, on subsequent releases of the song, Van Rymenant was listed as co-author under the pen name of Terry Rendall. Eurovox Music now manages the publishing rights worldwide, except for the US (September Music), UK (Valentine Music) and the Netherlands (Benelux Music), sub-publishers.

In 1980, Dutch local band "De Electronica's" released an instrumental version called "De Vogeltjesdans" ("The dance of the little birds") as the B-side of a single. The A-side was not a hit, but local radio stations in the south and east of the Netherlands decided to flip the disc and started playing "De Vogeltjesdans". The record entered the Dutch charts and stayed there for over seven months, and started the international success of the song. On some recorded releases of the music Werner Thomas is listed as the sole composer, while on others other authors are listed, e.g., as "Thomas/Rendall/Hoes", the last name referring to Dutch singer/producer Johnny Hoes, who re-arranged the song for the Electronicas recording (which was released on Hoes' own record label, Telstar Records). He also wrote new Dutch lyrics for the song, although the Electronicas version is an instrumental one (Hoes himself recorded the vocal version, but that did not become a hit).

Since then the song has become known under numerous other "birdie" names, including "Vogerltanz" (Bird Dance), "Danse des Canards", "El Baile de los Pajaritos", "Il Ballo del Qua Qua", "Chicken Dance" and "Dance Little Bird". Over 140 versions of it are recorded worldwide, including various versions that were released by Walt Disney Records, together making over 40,000,000 records.

The dance was reintroduced in the United States in 1981 during the Tulsa, Oklahoma Oktoberfest. The members wanted to demonstrate their love through dance in costumes, but there were no duck costumes available anywhere near Tulsa. At a local television station, however, a chicken costume was available which was donated for use at the festival, giving the "Chicken Dance" its name. [2]

In 1982, polka-themed cover band "The Emeralds", from Edmonton, Alberta, Canada, recorded a polka-inspired version of the song, released by K-Tel records. The album "Bird Dance" went double-platinum in Canada, and gold in Australia. [3] [4] The song also contributed to the success of multiple gold albums for the Emeralds in 1983 and 1984. The song went on to further fame when it was used in two movies: John Paizs's cult classic Crime Wave, und Jimmy Neutron: Boy Genius. [5] and it was also used in the Only Fools and Horses episode The Unlucky Winner Is. . A remix was also released by the Belgian band Brussels Sound Revolution in 1990. [6]

Chart success Edit

In 1981, Henry Hadaway produced a version of the "Chicken Dance", which was released in the United Kingdom as an instrumental novelty tune "The Birdie Song" by The Tweets. It reached number two in the singles chart in October 1981, making it the most popular version. [7] [8] In 2000, this version was voted "the most annoying song of all time" in a poll commissioned for the website dotmusic. [8] The song is often sung with lyrics with a little bit of this and a little bit of that und shake your bum to the tune. Alternative lyrics are "I don't want to be a chicken, I don't want to be a duck, So I shake my butt, Quack, quack, quack, quack!"

The polka-inspired cover version of the song by "The Emeralds" of Edmonton, Alberta, Canada went double-platinum in Canada, and gold in Australia. [3] The song also contributed to the success of multiple gold albums for the Emeralds in 1983 and 1984. [4]

In 1990, Dutch band Grandmaster Chicken and DJ Duck released the song as "Check Out the Chicken", which peaked at number 16 in Australia. [9]

The Oktoberfest Zinzinnati in Cincinnati, Ohio, holds a "World's Largest Chicken Dance" annually. There were 48,000 participants in 1994. On 20 September 2004, rock musician Vince Neil served as Grand Marshal. In a compilation of the 40 Least Metal Moments, the U.S. cable television channel VH1 panned this performance as the single least metal moment in heavy metal history.

In 2006, the Chicken Dance opened "Weird Al" Yankovic's polka medley "Polkarama!" from his album Straight Outta Lynwood.

On 28 August 2007, Burning Man co-founder Scott "The Hammer" Mucci performed the Chicken Dance prior to The Man being set aflame ahead of schedule. The fire was later attributed to serial prankster Paul Addis, who was arrested and charged for arson. [10]

On 13 November 2009, CIHT-FM played the Chicken Dance continuously until 389 Tickets for the CHEO Dream of a Lifetime were purchased at CA$100 each, to support the Children's Hospital of Eastern Ontario. [11] This played for over 3 hours.

In a fund raiser for Helen DeVos Children's Hospital, an attempt at the world's largest chicken dance record was held at Byron Center, Michigan, US on 23 April 2010, at Jake's restaurant, the site of a giant plastic chicken sculpture. [12]

During the 2015–16 season, NHL club Philadelphia Flyers had the chicken dance played over the PA system [13] at the Wells Fargo Center every time the Flyers scored 4 goals in that game. The Flyers had a partnership with Chick-Fil-A where customers could get free breakfast sandwiches from Chick-Fil-A the day after every game where the Flyers score 4 goals or more.


The piece is often notated in cut time and the key of C major. It begins with repeated dominant chords before moving into the main theme. The secondary theme features a contrasting rhythm. The two themes alternate. The final repetition of the main theme is often played as one continuous accelerando. [1]

The name of the original Swiss song was "Der Ententanz" (The Duck Dance). It is rumored [ by whom? ] to be a drinking song sung at Oktoberfest. [ Zitat benötigt ] Some time in the late 1970s, the song acquired the name "Vogeltanz" (The Bird Dance) or "Vogerltanz" (Little Bird Dance or Birdie Dance), although these names never caught on seriously in Germany. [ Zitat benötigt ] On some sheet music and recordings it is called "Dance Little Bird". Since 1963, Werner Thomas had played it in restaurants and hotels. During one of Thomas' performances, Belgian producer Louis van Rymenant heard the song. Van Rymenant had some lyrics created and in 1970 released it to the public through his publishing company Intervox Music (later on co-publishing with his other company Eurovox Music) without much success. However, on subsequent releases of the song, Van Rymenant was listed as co-author under the pen name of Terry Rendall. Eurovox Music now manages the publishing rights worldwide, except for the US (September Music), UK (Valentine Music) and the Netherlands (Benelux Music), sub-publishers.

In 1980, Dutch local band "De Electronica's" released an instrumental version called "De Vogeltjesdans" ("The dance of the little birds") as the B-side of a single. The A-side was not a hit, but local radio stations in the south and east of the Netherlands decided to flip the disc and started playing "De Vogeltjesdans". The record entered the Dutch charts and stayed there for over seven months, and started the international success of the song. On some recorded releases of the music Werner Thomas is listed as the sole composer, while on others other authors are listed, e.g., as "Thomas/Rendall/Hoes", the last name referring to Dutch singer/producer Johnny Hoes, who re-arranged the song for the Electronicas recording (which was released on Hoes' own record label, Telstar Records). He also wrote new Dutch lyrics for the song, although the Electronicas version is an instrumental one (Hoes himself recorded the vocal version, but that did not become a hit).

Since then the song has become known under numerous other "birdie" names, including "Vogerltanz" (Bird Dance), "Danse des Canards", "El Baile de los Pajaritos", "Il Ballo del Qua Qua", "Chicken Dance" and "Dance Little Bird". Over 140 versions of it are recorded worldwide, including various versions that were released by Walt Disney Records, together making over 40,000,000 records.

The dance was reintroduced in the United States in 1981 during the Tulsa, Oklahoma Oktoberfest. The members wanted to demonstrate their love through dance in costumes, but there were no duck costumes available anywhere near Tulsa. At a local television station, however, a chicken costume was available which was donated for use at the festival, giving the "Chicken Dance" its name. [2]

In 1982, polka-themed cover band "The Emeralds", from Edmonton, Alberta, Canada, recorded a polka-inspired version of the song, released by K-Tel records. The album "Bird Dance" went double-platinum in Canada, and gold in Australia. [3] [4] The song also contributed to the success of multiple gold albums for the Emeralds in 1983 and 1984. The song went on to further fame when it was used in two movies: John Paizs's cult classic Crime Wave, und Jimmy Neutron: Boy Genius. [5] and it was also used in the Only Fools and Horses episode The Unlucky Winner Is. . A remix was also released by the Belgian band Brussels Sound Revolution in 1990. [6]

Chart success Edit

In 1981, Henry Hadaway produced a version of the "Chicken Dance", which was released in the United Kingdom as an instrumental novelty tune "The Birdie Song" by The Tweets. It reached number two in the singles chart in October 1981, making it the most popular version. [7] [8] In 2000, this version was voted "the most annoying song of all time" in a poll commissioned for the website dotmusic. [8] The song is often sung with lyrics with a little bit of this and a little bit of that und shake your bum to the tune. Alternative lyrics are "I don't want to be a chicken, I don't want to be a duck, So I shake my butt, Quack, quack, quack, quack!"

The polka-inspired cover version of the song by "The Emeralds" of Edmonton, Alberta, Canada went double-platinum in Canada, and gold in Australia. [3] The song also contributed to the success of multiple gold albums for the Emeralds in 1983 and 1984. [4]

In 1990, Dutch band Grandmaster Chicken and DJ Duck released the song as "Check Out the Chicken", which peaked at number 16 in Australia. [9]

The Oktoberfest Zinzinnati in Cincinnati, Ohio, holds a "World's Largest Chicken Dance" annually. There were 48,000 participants in 1994. On 20 September 2004, rock musician Vince Neil served as Grand Marshal. In a compilation of the 40 Least Metal Moments, the U.S. cable television channel VH1 panned this performance as the single least metal moment in heavy metal history.

In 2006, the Chicken Dance opened "Weird Al" Yankovic's polka medley "Polkarama!" from his album Straight Outta Lynwood.

On 28 August 2007, Burning Man co-founder Scott "The Hammer" Mucci performed the Chicken Dance prior to The Man being set aflame ahead of schedule. The fire was later attributed to serial prankster Paul Addis, who was arrested and charged for arson. [10]

On 13 November 2009, CIHT-FM played the Chicken Dance continuously until 389 Tickets for the CHEO Dream of a Lifetime were purchased at CA$100 each, to support the Children's Hospital of Eastern Ontario. [11] This played for over 3 hours.

In a fund raiser for Helen DeVos Children's Hospital, an attempt at the world's largest chicken dance record was held at Byron Center, Michigan, US on 23 April 2010, at Jake's restaurant, the site of a giant plastic chicken sculpture. [12]

During the 2015–16 season, NHL club Philadelphia Flyers had the chicken dance played over the PA system [13] at the Wells Fargo Center every time the Flyers scored 4 goals in that game. The Flyers had a partnership with Chick-Fil-A where customers could get free breakfast sandwiches from Chick-Fil-A the day after every game where the Flyers score 4 goals or more.