Cocktailrezepte, Spirituosen und lokale Bars

Mad Mondays Food Culture Series kommt nach New York City

Mad Mondays Food Culture Series kommt nach New York City


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Der allererste Mad Monday Talk außerhalb von Kopenhagen wird prominente New Yorker Köche präsentieren

Bei der ersten Mad Monday-Veranstaltung in NYC werden mehrere prominente Köche zu einer Diskussion über "Wovon wir reden, wenn wir darüber sprechen, ein Koch zu sein" sprechen.

Eine Gemeinschaft von Köchen, Köchen und Bauern „mit Wissensdurst“, bekannt als Mad, wird eine Community-Diskussion veranstalten; zum ersten Mal außerhalb von Kopenhagen, Dänemark, unter prominenten Leuten der Esskultur im Drawing Center in New York City am Montag, den 10. März.

Die erste Mad Monday-Veranstaltung in New York befasst sich mit dem Thema „Wovon wir sprechen, wenn wir darüber sprechen, ein Koch zu sein“ und wird die Podiumsteilnehmer Mario Batali, Gabrielle Hamilton, Riad Nasr, Lee Hanson und Bill Buford präsentieren. Der Food-Autor Peter Meehan wird als Moderator der Veranstaltung fungieren. Die ursprüngliche Besetzung der Veranstaltung umfasste Wylie Dufresne, der jedoch nicht teilnehmen kann.

Mad wurde ursprünglich 2011 in Kopenhagen von René Redzepi vom renommierten Noma und dem Nordic Food Lab gegründet. Das jährliche Symposium der Lebensmittelindustrie von Mad bringt Köche und kulinarische Persönlichkeiten aus der ganzen Welt zu zweitägigen Vorträgen zusammen, die kostenlos online gestellt werden.

Im Sinne des Open Access für alle, die an der aufregenden Welt des Essens teilnehmen möchten, sind alle Mad Monday-Vorträge kostenlos und öffentlich. Das Essen für die Diskussion am 10. März wird von Feel Food und Getränke von Sixpoint Brewert bereitgestellt. Leider sind alle Tickets für den ersten New York City Dialog ausverkauft, aber es lohnt sich, die laufende Serie im Auge zu behalten. Die vollständige Audio- und Berichterstattung über die Diskussion wird in der folgenden Woche veröffentlicht.

Karen Lo ist Mitherausgeberin bei The Daily Meal. Folgen Sie ihr auf Twitter @appleplexy.


Verwenden Sie für perfekte Fleischbällchen keine Semmelbrösel – verwenden Sie stattdessen dieses

Fleischbällchen sind ziemlich einfach. Die Leute kaufen einfach das Fleisch, zerquetschen es mit den Händen, ballen es zusammen, werfen es in eine Pfanne und schon kann es losgehen. rechts? Naja, eigentlich falsch.

Fleischklößchen sind Ziemlich einfach, es ist wahr, aber es gibt einen großen Unterschied zwischen einer OK-Frikadelle und einer außergewöhnlichen. Es gibt viel Raum für Fehler. Anstatt ein Leben lang mittelmäßige Fleischbällchen zu ertragen, ist hier Donatella Arpaia, New Yorks preisgekrönte Fleischbällchen-Expertin, zur Rettung.

Pünktlich zum National Meatball Day, dem Samstag, dem 9. März, können Sie Ihr Fleischbällchen-Spiel mit fünf einfachen – aber unverzichtbaren – Tipps für die Zubereitung der besten Fleischbällchen, die Sie je gegessen haben, verbessern.


In diesem Restaurant in New York City speisen Sie wie &lsquoMad Men&rsquo

Genießen Sie Ihr eigenes Steak-Dinner, das groß genug für zwei Personen ist, während Sie Don Drapers Lieblingscocktail, einen Old Fashioned, schlürfen.

Verrückte Männer, AMCs rauchige und glänzende Serie über die Werbewelt in den 1960er Jahren, ist zwar vor fast drei Jahren zu Ende gegangen, aber die Fans haben immer noch nicht aufgehört, die Welt von Don Draper und seinen Freunden zu loben. Für diejenigen, die einfach nicht bereit sind, die goldene Ära (der Werbung) loszulassen, aber nicht warten können, bis die Verrückte Männer Restaurant eröffnet im Jahr 2019, ein Restaurant in Chelsea lässt Sie im Rahmen seiner neuen wöchentlichen Winterserie wie Don speisen Mad Men Nights. Ab Donnerstag, dem 1. Februar, werden Gäste, die bei The Red Cat in der 227 10th Avenue in Manhattan vorbeischauen, wie Draper, schickes Steak-Dinner und eine Cocktailkarte mit mehreren Charakterfavoriten verwöhnt.

Die Rote Katze startet a Verrückte Männer Veranstaltung inmitten New Yorks beliebter Winterrestaurantwoche (22. Januar bis 9. Februar) –ungefähr zweieinhalb Jahre nachdem AMC seine eigene gesponsert hat Verrückte Männer Restaurantwoche. Während der letzten Saison der Serie im Jahr 2015 boten Stadtrestaurants wie Morton’s und Delmonico’s den Kunden eine Vielzahl von Cocktails sowie Zwei-Gänge-Menüs zum Festpreis, die auf beliebten Mahlzeiten aus den 1960er Jahren basierten.

Eine etwas abgeschwächte, aber dennoch schmackhafte Version dieser stadtweiten Veranstaltung, The Red Cat lädt Fans und Kunden in seinen intimen, aber geräumigen, schwach beleuchteten Raum ein, wo sie wieder 𠇍inen wie im Jahr 1969”, indem sie einen Klassiker genießen “steak-Dinner,”, das in den 1960er Jahren zusammen mit dem Meeresfrüchte-Dinner populär wurde. Für 62 US-Dollar erhalten Sie ein Steak, das groß genug für zwei Personen ist, zusammen mit einer großzügigen Portion Rahmspinat und knusprigen Kartoffeln. Das kannst du mit einem besonderen 1960er und Mann Männer Charakter-inspirierter Cocktail oder ein Glas Wein.


New Yorker Schulen testen fleischlosen Montag

15 öffentliche Schulen in Brooklyn werden im nächsten Frühjahr montags komplett vegetarische Menüs anbieten.

Chicken Nuggets und Sloppy Joes mögen ein Grundnahrungsmittel für das Schulessen sein, aber die Forschung zeigt weiterhin, dass zu viel Fleischkonsum sowohl für die Gesundheit der Menschen als auch für die Umwelt schädlich sein kann “Meatless Mondays” an 15 der öffentlichen Schulen der Stadt.

New York City steht nicht allein mit der Idee eines fleischfreien Wochenstarts. Das Konzept stammt von The Monday Campaigns𠅊-Gruppe, die mit den Lerner Centers for Public Health Promotion an den Universitäten Johns Hopkins, Columbia und Syracuse verbunden ist und daran arbeitet, die Gesundheitsrisiken und Umweltauswirkungen des Fleischkonsums zu reduzieren. Die Kampagne zielt speziell auf Montags ab, weil die Forschung “zeigt, dass der Montag der Tag ist, an dem die Menschen am besten darauf vorbereitet sind, ein gesundes neues Verhalten zu beginnen und aufrechtzuerhalten.” Fleischloser Montag wurde ursprünglich 2003 ins Leben gerufen und wurde in letzter Zeit auch an anderen Orten wie Pittsburgh und Sacramento unterstützt.

In New York wird Meatless Mondays zunächst als Pilotprogramm in 15 öffentlichen Schulen in Brooklyn starten und diese Schulen “ ab dem nächsten Frühjahr jeden Montag mit gesunden, rein vegetarischen Frühstücks- und Mittagsmenüs versorgen, so das Büro des Bürgermeisters . Wenn sich dieses erste Programm als erfolgreich erweist, könnte in Zukunft möglicherweise der gesamte öffentliche Schulbezirk der Stadt hinzugefügt werden.

Um die Initiative zu unterstützen, haben sich Bürgermeister Bill de Blasio, First Lady Chirlane McCray und ihre Residenz Gracie Mansion alle dazu verpflichtet, auch montags fleischlos zu leben. 𠇎in bisschen weniger Fleisch zu reduzieren, wird dazu beitragen, unsere Stadt gesünder und unseren Planeten für kommende Generationen zu stärken,” Bürgermeister de Blasio sagte in einer Erklärung. 𠇌hirlane und ich freuen uns, an den fleischlosen Montagen zu Hause teilnehmen zu können.”

Währenddessen war Sid Lerner, Gründer von The Monday Campaigns, offensichtlich aufgeregt, den Bürgermeister von Amerikas größter Stadt an Bord zu haben. „Wir sind begeistert, dass Schulen in New York am Meatless Monday teilnehmen werden, um Kindern köstliche pflanzliche Optionen vorzustellen, die gesunde Essgewohnheiten für das Leben schaffen können“, sagte er.


Bürgermeister de Blasio, Bundeskanzlerin Carranza und der Präsident des Bezirks Brooklyn, Adams, kündigen stadtweite fleischlose Montage an

NEW YORK Der Bürgermeister Bill de Blasio, der Schulkanzler Richard A. Carranza und der Präsident des Bezirks Brooklyn, Eric Adams, gaben heute bekannt, dass alle öffentlichen Schulen in New York City ab dem Schuljahr 2019-2020 einen fleischlosen Montag anbieten werden. Das Programm, das im Frühjahr 2018 erstmals an 15 Schulen in Brooklyn getestet wurde, bietet den Schülern jeden Montag gesunde, rein vegetarische Frühstücks- und Mittagsmenüs.

&bdquoEin bisschen weniger Fleisch wird die Gesundheit der New Yorker verbessern und die Treibhausgasemissionen reduzieren&rdquo, sagte Bürgermeister Bill de Blasio. &bdquoWir weiten den fleischlosen Montag auf alle öffentlichen Schulen aus, damit unser Mittagessen und unser Planet auch für kommende Generationen grün bleiben.&ldquo

&bdquoFleischlose Montagen sind gut für unsere Schüler, Gemeinden und die Umwelt&rdquo, sagte Schulkanzler Richard A. Carranza. &bdquoUnsere 1,1 Millionen Schüler machen den nächsten Schritt zu einem gesünderen und nachhaltigeren Leben. Unsere Studenten und Pädagogen sind wirklich führend in dieser Bewegung, und ich grüße sie!&rdquo

&bdquoIch stand 2017 neben Bürgermeister de Blasio und dem damaligen Bundeskanzler Fariña, um bekannt zu geben, dass 15 Schulen in Brooklyn fleischlose Montage durchführen. In weniger als achtzehn Monaten können wir verkünden, dass sich der fleischlose Montag auf mehr als eine Million Kinder in jeder Schule in der ganzen Stadt ausgebreitet hat und uns auf den Weg bringt, unsere Kinder, Gemeinden und unseren Planeten gesünder zu machen“, sagte Der Präsident des Bezirks Brooklyn, Eric Adams. &bdquoIch bin Bürgermeister de Blasio und Bundeskanzlerin Carranza sowie unseren unglaublichen Eltern- und Schüleranwälten dankbar, die dies in die Tat umgesetzt haben. Ich könnte nicht energischer von unseren Fortschritten und bereiter sein, die vor uns liegende Arbeit zu übernehmen.&rdquo

&bdquoDie Verringerung unseres Appetits auf Fleisch ist eine der wichtigsten Möglichkeiten, wie Menschen ihre Umweltauswirkungen auf unseren Planeten reduzieren können&rdquo, sagte Mark Chambers, Direktor des Amtes für Nachhaltigkeit des Bürgermeisters von NYC. &ldquoMeatless Mondays werden Hunderttausende junger New Yorker mit der Idee vertraut machen, dass kleine Veränderungen in ihrer Ernährung größere Veränderungen für ihre Gesundheit und die Gesundheit unseres Planeten bewirken können.&ldquo

&bdquoMeatless Mondays gibt unseren Patienten &ndash und jetzt jedem Studenten des Department of Education &ndash die Möglichkeit, eine gesündere Mahlzeit zu wählen&rdquo, sagte Mitchell Katz, MD, Präsident und Chief Executive Officer von NYC Health + Hospitals. &bdquoIch danke Bürgermeister de Blasio, Bundeskanzlerin Carranza und dem Brooklyn Borough President Adams dafür, dass sie sich für diese gesunde Wahl einsetzen und unseren Jugendlichen die Möglichkeit geben, pflanzliche Mahlzeiten in ihre Ernährung aufzunehmen.&bdquo

&bdquoHerzlichen Glückwunsch an Bürgermeister de Blasio, Bundeskanzlerin Carranza und den Präsidenten des Bezirks Brooklyn, Adams, für die stadtweite Einführung des fleischlosen Montags in unseren öffentlichen Schulen, die zu einer besseren Ernährungs- und Gesundheitsgerechtigkeit für unsere Schüler beiträgt&ldquo, sagte Direktorin für Ernährungspolitik Barbara Turk. &bdquoMeatless Mondays ist einer von vielen positiven Schritten, die das Bildungsministerium bei seinem breiteren Fortschritt bei der Bereitstellung gesunder Schulnahrung unternimmt, was auch seine Führungsrolle bei der verwaltungsweiten Teilnahme am Good Food Purchasing Program einschließt.&rdquo

Meatless Mondays ist eine nationale Bewegung, die sich auf gesunde, umweltfreundliche Mahlzeiten konzentriert und letztes Jahr in Zusammenarbeit mit Borough President Eric Adams, der sich für eine pflanzliche Ernährung einsetzt, an 15 Schulen in Brooklyn als Pilotprojekt durchgeführt wurde. In diesem Herbst wurde das Pilotprojekt an Schulen in der ganzen Stadt durchgeführt, um das Feedback der Schüler auf breiterer Ebene auszuwerten. Durch die Auswertung der Teilnahmekennzahlen&mdash, die stabil geblieben sind&mdas und das Feedback der Studenten, hat das DOE beschlossen, für 2019-20 offiziell fleischlose Montags in der ganzen Stadt anzubieten. Die Erweiterung wird kostenneutral sein, und das DOE&rsquos Office of Food and Nutrition Services wird sich mit Studenten treffen, um qualitatives Feedback zu erhalten, bevor die Speisekarte für den nächsten Herbst fertiggestellt wird.

Meatless Mondays baut auf den Bemühungen der Stadt auf, allen Schülern kostenlose, gesunde Mahlzeiten anzubieten. Diese Initiative wird Teil von New York City&rsquos Free School Lunch for All sein, das im Schuljahr 2017/18 ins Leben gerufen wurde und allen teilnehmenden Schulen in New York City ein kostenloses, nahrhaftes, gesundes Frühstück und Mittagessen bietet. Im Schuljahr 2017/18 wurden mehr als 150 Millionen Frühstücke und Mittagessen kostenlos serviert. Jeden Sommer bietet das DOE im Rahmen des Summer Meals-Programms allen New Yorkern unter 18 Jahren kostenloses Frühstück und Mittagessen. Seit 2015 versorgt New York Thursdays Schulen mit lokal bezogenem oder produziertem Essen.

&bdquoFür diejenigen, die über diese Vorstellung spotten, habe ich einen einfachen Rat: Schauen Sie sich die Wissenschaft an. Schau dir die Daten an. Schauen Sie sich die Fettleibigkeit bei Kindern an. Schauen Sie sich Prädiabetes-Diagnosen an. Schauen Sie sich die Tatsache an, dass 65 % der amerikanischen Kinder im Alter von 12 bis 14 Jahren Anzeichen einer frühen Cholesterinerkrankung zeigen. Dann werden Sie vielleicht die Tatsache akzeptieren, dass wir die Dinge nicht weiter so machen können, einschließlich der Begrüßung der Idee des fleischlosen Montags“, sagte Der Präsident des Bezirks Staten Island, James Oddo.

&bdquoDas Erlernen gesunder Lebensmittel ist eine der wichtigsten Lektionen, die unsere Kinder im Rahmen ihrer Bildung lernen können, und der Zugang zu gesunder Ernährung ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Vorsorge,&rdquo sagte Bundesland Senatorin Alessandra Biaggi. &bdquoAls Vegetarier habe ich es immer geschätzt, solche praktikablen Alternativen für die Ernährung zu haben.&rdquo

&bdquoPflanzenbasierte Ernährung ist gesund und auch gut für die Umwelt&rdquo, sagte Vorsitzender des Gesundheitsausschusses der Versammlung und langjähriger Pescatarier Richard N. Gottfried. &bdquoVon der kindlichen Entwicklung bis zum Management chronischer Krankheiten spielen Ernährung und Ernährung eine zentrale Rolle im Gesundheitswesen. Ich lobe Bürgermeister Bill de Blasio und Schulkanzler Richard A. Carranza für ihre Führung in dieser Angelegenheit.&rdquo

&bdquoI&rsquom freut sich, dass Meatless Mondays im Schuljahr 2019-2020 offiziell an öffentlichen Schulen von NYC eingeführt wird. Sie tragen dazu bei, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Schüler zu verbessern und dienen der Stadt als wichtige Möglichkeit, die ökologische Nachhaltigkeit zu verbessern", sagte Ratsmitglied Brad Lander. &ldquoPS 130 hat bereits großartiges Feedback von seinem Pilotprogramm Meatless Mondays erhalten, und ich freue mich auf ähnliche Ergebnisse in der ganzen Stadt. Vielen Dank an Bürgermeister Bill de Blasio, DOE-Kanzler Richard Carranza und den Präsidenten des Bezirks Brooklyn, Eric Adams, die sich für fleischlose Montage für alle unsere Kinder eingesetzt haben.

&bdquoWir nehmen den Klimawandel nicht ernst, es sei denn, wir sprechen über die erstaunliche Rolle der Tierhaltung und der Fleischproduktion bei den Treibhausgasemissionen. Um die Auswirkungen des Klimawandels abzumildern, müssen wir über den Tellerrand hinausdenken und das bedeutet, dass wir uns die Lebensmittel anschauen, die wir kaufen, insbesondere wenn es darum geht, was wir unsere Kinder in öffentlichen Schulen ernähren. Wir müssen alle unseren Teil dazu beitragen, unseren Planeten zu schützen,&rdquo sagte Ratsmitglied Justin Brannan. &ldquoDie Ausweitung des fleischlosen Montags wird nicht nur dazu beitragen, das Bewusstsein für die Reduzierung des Fleischkonsums zu schärfen, sondern wird auch einen Unterschied machen, wenn es um die Menge an Kohlendioxid geht, die unsere Stadt zur Atmosphäre beiträgt.&ldquo

New York City hat auch Fortschritte bei der umweltfreundlichen und nachhaltigen Gestaltung von Cafeterien gemacht, darunter kompostierbare Teller anstelle von Styroporschalen und klar gekennzeichnete Recyclingstationen in jeder Cafeteria. Seit dem Schuljahr 2011-2012 nehmen nun 761 Schulen am City&rsquos Organic Collection-Programm teil. Das DOE&rsquos Office of Sustainability unterstützt diese Schulen durch Schulungen für Schüler und Mitarbeiter in der ordnungsgemäßen Sortierung von organischem Abfall. Von den 761 Schulen sind 108 Zero Waste Schools, eine Partnerschaft mit dem Department of Sanitation, die versucht, alle wiederverwertbaren und kompostierbaren Abfälle in fünf Jahren ab 2016 umzuleiten. Seit ihrer Einführung wurden 144 Tonnen organischer kompostierbarer und recycelbarer Abfälle umgeleitet. Deponien.

&bdquoDie Coalition for Healthy School Food arbeitet seit 2008 mit dem Office of Food and Nutrition Services zusammen, um pflanzliche Hauptgerichte auf den Schulmenüs zu bekommen ,&rdquo sagt Amie Hamlin, Geschäftsführerin der Coalition for Health School Food. &bdquoWir gratulieren unserem Partner - dem Office of Food and Nutrition Services, dem Brooklyn Borough President&rsquos Office, dem Chancellor&rsquos Office und dem Mayor&rsquos Office zu ihrem vorausschauenden Denken, gesündere Mahlzeiten anzubieten und gleichzeitig den Klimawandel zu reduzieren.&ldquo

"Da die Fettleibigkeitsrate auf 1 von 5 Kindergartenkindern in NYC ansteigt und sich die Ozeane im Durchschnitt 40 Prozent schneller aufheizen als ein UN-Gremium vor fünf Jahren schätzte, stehen wir für zukünftige Generationen vor einer nahezu katastrophalen Gesundheits- und Umweltkrise", sagtAndrea Strong, Gründerin der NYC Healthy School Food Alliance. &bdquoAber die Lösung ist einfach&mdash, wenn wir uns auf eine pflanzenorientierte Ernährung zubewegen, können wir die Gesundheitskrise bekämpfen und Schäden an unserer Umwelt reduzieren. Es ist bemerkenswert, darauf hinzuweisen, dass die Stadt jährlich 375.000 Pfund weniger Kohlendioxid in die Atmosphäre emittieren würde, wenn öffentliche Schulen in New York City einmal im Monat einen Rindfleischburger gegen ein pflanzliches Protein austauschen würden. Ich applaudiere dem Bürgermeisteramt, Kanzlerin Carranza und BP Adams dafür, dass sie sich für fleischlose Montage in unseren Schulen einsetzen. Dies verspricht nur der Anfang einer sehr bedeutenden Veränderung in der Art und Weise, wie wir unsere Kinder ernähren.&rdquo

&ldquoMeatless Mondays sind ein gesunder Fortschritt für unsere nächste Generation&rdquo, sagtNeal Barnard, M.D., Präsident des Physicians Committee for Responsible Medicine. &ldquoPflanzenbasierte Mahlzeiten schützen die Gesundheit der Schüler und lehren Mitgefühl für die Umwelt und diejenigen, mit denen wir sie teilen.&ldquo

&bdquoDie Humane Society of the United States lobt Bürgermeister de Blasio und das Bildungsministerium dafür, dass sie allen Schülern der öffentlichen Schulen köstliche Mahlzeiten auf pflanzlicher Basis vorgestellt haben„ Brian Shapiro, New York State Director für die HSUS. &ldquoMeatless Monday ist im ganzen Land beliebt und ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil des Engagements der Stadt, gesunde, nachhaltige Lebensmittel für alle Schüler zu fördern.&ldquo

„Wir freuen uns sehr, dass Meatless Monday auf jede NYC-Schule ausgeweitet wird. Alle Schüler in New York City verdienen einen gesunden, gerechten, nachhaltigen und kulturell ansprechenden Zugang zu Nahrungsmitteln und Bildung. Sicherzustellen, dass alle Schüler die gleichen Möglichkeiten haben, köstliche, gesunde Mahlzeiten zu genießen, ist ein großer Schritt in diese Richtung", sagtePamela Koch, EdD, RD, Executive Director des Laurie M. Tisch Center for Food, Education & Policy, Program in Nutrition at Teachers College, Columbia University.

"Eine Ernährung mit viel Obst und Gemüse reduziert das Risiko von Fettleibigkeit und einer Vielzahl von ernährungsbedingten Krankheiten", sagteCraig Willingham, stellvertretender Direktor des CUNY Urban Food Policy Institute. "Außerdem kann es eine wichtige Rolle bei der Reduzierung der Treibhausgasemissionen aus der Landwirtschaft spielen. Fleischloser Montag ist eine großartige Strategie, um Esser zu inspirieren, gesündere Entscheidungen zu treffen und gleichzeitig ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren."

"Die Studenten in NYC sind bereit, Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels zu ergreifen. Der fleischlose Montag ist ein riesiger Schritt nach vorne in Richtung 'Green New Meal'", sagteDebby Lee Cohen, Geschäftsführerin und Gründerin von Cafeteria Culture. "Der Wechsel von der industriellen Fleischproduktion hin zu mehr pflanzlichen und lokal angebauten Lebensmitteln ist eine großartige Möglichkeit, die Klimaverschmutzung zu reduzieren und unsere Gesundheit durch unsere Ernährung zu verbessern. Gesundes Essen bedeutet gesunde Gemeinschaften und gesunde Kinder."

&bdquoDas Angebot von mehr pflanzlichen Optionen an öffentlichen Schulen in NYC ist heute eine Investition in die Gesundheit unserer Kinder und unterstützt eine Zukunft mit einem sichereren Klima&rdquo, sagte NRDC-Senioranwältin Margaret Brown. &bdquoFleisch und andere tierische Produkte, die wir essen, sind für fast 15 Prozent der weltweiten Emissionen des Klimawandels verantwortlich. Die gute Nachricht ist, dass selbst kleine Veränderungen in unserer Ernährung eine große Wirkung haben können.&rdquo

„Meatless Mondays ist ein grundlegend gesunder, fortschrittlicher und grundlegender Baustein, der entwickelt wurde, um unsere wertvollste Ressource auf dem Planeten – die Kinder – zu ernähren und zu fördern. HIPHOP IS GREEN steht stolz mit Bürgermeister De Blasio, Kanzler Carranza und dem Präsidenten des Bezirks Brooklyn, Eric Adams, in voller Unterstützung dieser lebensbejahenden und paradigmenwechselnden Initiative", sagteFred (Doc) Beasley, Gründer und Chapter Leader von NYC HIPHOP IS GREEN. "Die Einführung der Jugend in New York City in die zahlreichen Vorteile des pflanzlichen Lebens schafft ein Sammelsurium positiver Nebenwirkungen, die sich direkt auf die Gesundheit und das Wohlbefinden aller fühlenden Wesen sowie auf die von Mutter Erde auswirken."

„Ich begrüße den Bürgermeister und die Kanzlerin dafür, dass sie den fleischlosen Montag auf alle öffentlichen Schulen ausgeweitet haben. Dieses Programm wird nicht nur Kindern, Tieren und der Umwelt helfen. Es wird auch das Bewusstsein für eines der wichtigsten und vernachlässigten Themen unserer Zeit schärfen: die Not“ ein gesünderes, ethischeres und nachhaltigeres Lebensmittelsystem zu schaffen", sagteJeff Sebo, Direktor des MA-Programms für Tierstudien der NYU und Co-Autor von Nahrung, Tiere und Umwelt.

&bdquoDurch die Einführung von Meatless Monday im gesamten Schulsystem zeigt New York City, wie mitfühlende Lebensmittelauswahl Menschen, Tieren und dem Planeten zugute kommen kann&ldquo, sagte Matt Bershadker, Präsident und CEO von ASPCA. &bdquoWir sind begeistert, dass New York sich anderen Städten im ganzen Land anschließt, die sich für den Aufbau eines gesünderen und humaneren Ernährungssystems einsetzen.&ldquo

„Wellness in the Schools arbeitet seit 15 Jahren mit dem NYC DOE Office of Food and Nutrition Services zusammen, um alternative Menüs und gesündere und köstlichere Mahlzeiten in die Mittagspause der Schule zu bringen. Wir haben viele Initiativen gesehen, die NYC an die Spitze der Schule setzen Lebensmittelreform und die Initiative Meatless Monday ist ein weiterer Schritt, der nicht nur die Gesundheit unserer NYC-Jugend verbessert, sondern auch einen gesunden Ton für unsere Nation setzt", sagte Nancy Easton, Mitbegründerin und Executive Director of Wellness in the Schools.

&bdquoDie Ankündigung, dass Bürgermeister de Blasio Meatless Monday auf alle öffentlichen Schulen von New York City ausweitet, ist ein wichtiger Meilenstein. Durch diese gemeinsamen Bemühungen übernehmen die Schulen in New York City eine führende Rolle dabei, unsere Kinder auf einen gesünderen Weg zu bringen und einen positiven Einfluss auf unsere Umwelt zu nehmen“, sagteSid Lerner, Gründer, Meatless Monday Movement.

&bdquoFleischloser Montag ist ein phänomenal gesunder Start in die Woche", sagteDr. Robert Ostfeld, Direktor für Präventive Kardiologie am Montefiore Health System und außerordentlicher Professor am Albert Einstein College of Medicine. "Die Cafeterias von Montefiore freuten sich, 2016 die Meatless Mondays ins Leben zu rufen, und wir begrüßen New York City dafür, dass sie sich dieser bahnbrechenden Initiative angeschlossen haben, die die Gesundheit von über einer Million Schülern verbessern wird!&rdquo

„Durch Meatless Mondays liefern die Studenten in New York ein führendes Beispiel dafür, wie globale Maßnahmen von Einzelpersonen ergriffen werden können, um auf eine gesündere und pflanzliche Ernährung umzustellen, die sich positiv auf Länder und Gemeinschaften auswirken kann und um Klimaziele zu erreichen Der Übergang zu einem Planeten, der bis 2050 den Ernährungsbedarf von 10 Milliarden Menschen decken muss, und der Übergang zu bewussteren Entscheidungen über Lebensmittel, bei denen Fleisch vermieden wird, ist wahrscheinlich der größte Weg, um negative Auswirkungen auf die Natur zu reduzieren&rdquo, sagteSatya Tripathi, Stellvertretender Generalsekretär der Vereinten Nationen und Leiterin des Büros des UN-Umweltprogramms in New York.

&bdquoGute Essgewohnheiten beginnen in einem frühen Alter und sind Teil einer besseren, lebenslangen Gesundheit &ndash, dies ist tatsächlich die nächste Front in der Prävention&rdquo, sagteDr. Ramon Tallaj, Vorstandsvorsitzender von SOMOS Community Care. „Die Initiative Meatless Monday ist eine Gelegenheit, gesunde Alternativen für unsere Schulmahlzeiten zu erkunden. Die Betonung von Vollwertkost wie Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten, Obst und Gemüse und die Reduzierung von tierischen Produkten, frittierten Lebensmitteln, raffiniertem Getreide und zugesetztem Zucker haben nachweislich zur Verbesserung beigetragen und chronische Krankheiten wie Herzkrankheiten, Diabetes, Fettleibigkeit, hoher Cholesterinspiegel und Bluthochdruck umzukehren. SOMOS engagiert sich für die Zusammenarbeit mit Bürgermeister de Blasio und Schulkanzler Carranza, um gesündere Gemeinden und Schulen aufzubauen, insbesondere in einer Zeit, in der wir uns mit einer stadtweiten Situation auseinandersetzen Fettleibigkeitskrise bei Kindern.&rdquo

&bdquoAls Anbieter von ernährungs- und lebensmittelwissenschaftlicher Ausbildung durch Beetbox freue ich mich, die Initiative Meatless Monday&rsquos in Aktion zu sehen. Es ist zwingend erforderlich, dass Kinder frühzeitig die Bedeutung einer guten Ernährung und des Zusammenhangs von Nahrung mit ihrer allgemeinen Gesundheit und sogar ihren Leistungen in der Schule verstehen. Ich hoffe, dass diese Initiative mehr Schulen inspiriert und als Kanal für gesellschaftliches Engagement und lebenslange Gesundheit und Wohlbefinden für Kinder fungiert“, sagte Shazia Choudri, CEO, Beetbox.


Das Programm „Meatless Mondays“ wird auf öffentliche Schulen in NYC ausgeweitet

„Meatless Mondays“ wird auf alle öffentlichen Schulen von New York City ausgeweitet, teilten Stadtbeamte am Montag mit.

Das Programm, das im Frühjahr 2018 erstmals an 15 Schulen in Brooklyn getestet wurde, wird ab dem Schuljahr 2019-2020 zu einer stadtweiten Initiative. Ab diesem Zeitpunkt servieren alle Schulen montags vegetarische Menüs.

„Fleischlose Montage“ ist eine nationale Initiative, die sich auf gesunde, umweltfreundliche Mahlzeiten konzentriert. Nach Angaben der Stadt wurde das Pilotprojekt im vergangenen Herbst an Schulen in der ganzen Stadt durchgeführt, um das Feedback der Schüler auf breiterer Ebene auszuwerten. Die Entscheidung, „Fleischlose Montags“ an allen städtischen Schulen zu implementieren, wurde nach einer Auswertung der Teilnahmekennzahlen und des Schülerfeedbacks getroffen.

Stadtbeamte sagen, dass die Erweiterung kostenneutral sein wird, und das Büro für Lebensmittel und Ernährung des Bildungsministeriums wird sich mit den Schülern treffen, um qualitatives Feedback zu erhalten, bevor die Speisekarte für den Herbst fertig ist.

„Ein bisschen weniger Fleisch zu essen, wird die Gesundheit der New Yorker verbessern und die Treibhausgasemissionen reduzieren“, sagte Bürgermeister Bill de Blasio in einer Erklärung. „Wir weiten den fleischlosen Montag auf alle öffentlichen Schulen aus, um unser Mittagessen und unseren Planeten für kommende Generationen grün zu halten.“

Der Schulkanzler Richard A. Carranza teilte ähnliche Ansichten.

Lokal

NYC-Teenager, der Polizisten wegen angeblicher Hochgeschwindigkeitsverfolgung in gestohlenem Auto festgenommen hat

Trump Criminal Investigation droht über Manhattan DA Race

„Fleischlose Montagen sind gut für unsere Schüler, Gemeinden und die Umwelt“, sagte Carranza in einer Erklärung. „Unsere 1,1 Millionen Schüler machen den nächsten Schritt zu einem gesünderen und nachhaltigeren Leben.“

Nach Angaben der Stadt baut "Fleischlose Montage" auf den Bemühungen der Stadt auf, allen Schülern kostenlose, gesunde Mahlzeiten anzubieten, und wird Teil des kostenlosen Schulessens für alle der Stadt sein, das im Schuljahr 2017-18 eingeführt wurde und kostenlose, nahrhafte , gesundes Frühstück und Mittagessen an alle teilnehmenden öffentlichen Schulen.

Im Schuljahr 2017/18 wurden mehr als 150 Millionen Frühstücke und Mittagessen kostenlos serviert. Darüber hinaus bietet das DOE laut Stadtbeamten jeden Sommer im Rahmen des Summer Meals-Programms jedem New Yorker unter 18 Jahren kostenloses Frühstück und Mittagessen.


Beim Blutvergießen am Wochenende in New York City werden 31 Menschen erschossen, 6 getötet: „Willkommen in der Stadt der Gewalt“

NYPD-Abflüge, Pensionierungen um 75 Prozent im Jahr 2020, da NYC am Wochenende 27 Schießereien sieht

Der Präsident der New York Sergeants Benevolent Association, Ed Mullins, sagt, Polizisten seien es leid, unter gescheiterter Führung zu arbeiten und als „Bösewicht“ angesehen zu werden.

New York City wurde am Wochenende von Waffengewalt überschattet, als von Freitag bis Sonntag 31 Menschen bei 28 Schießereien verletzt wurden, teilte die Polizei mit.

Die Dutzende von Opfern wurden von Freitag um 12 Uhr bis zum Ende des Tages am Sonntag verwundet, teilte die New Yorker Polizei (NYPD) in einer E-Mail an Fox News am Montag mit. Es ist ein deutlicher Unterschied zum gleichen Zeitraum des letzten Jahres, wenn auch zu einer Zeit, als die Straßen des Big Apple inmitten von Pandemiesorgen ruhig waren.

Allein am Samstag wurden bei 14 Schießereien 15 Menschen von Kugeln getroffen, teilte das NYPD mit.

In der Zwischenzeit wurden von Donnerstag, 23. Am Wochenende wurden sechs Morde gemeldet, verglichen mit zwei im Jahr zuvor gemeldeten, teilte die Polizei mit.

Die Police Benevolent Association, die Gewerkschaft, die mehr als 50.000 aktive und pensionierte NYPD-Beamte vertritt, berichtete, dass in der vergangenen Woche 50 New Yorker erschossen wurden – ein Anstieg von 257% gegenüber der gleichen Zeit im letzten Jahr.

Bis Sonntag gab es in diesem Jahr bisher 376 Schießereien mit 416 Opfern – ein Anstieg von 76,5% bzw. 71,9% gegenüber dem gleichen Zeitpunkt im Jahr 2020, teilte das NYPD mit.

Laut Polizei gab es in diesem Jahr neun weitere Morde im Vergleich zum letzten Jahr.

In einer Reihe von Tweets am späten Sonntag machte Ed Mullins, Präsident der Sergeants Benevolent Association, der Gewerkschaft, die aktive und pensionierte NYPD-Sergeants vertritt, Bürgermeister Bill de Blasio und den New Yorker Stadtrat für die Zunahme der Kriminalität verantwortlich.

„Willkommen in der Stadt der Gewalt“, heißt es in einem seiner Tweets.

Holen Sie sich alle wichtigen Geschichten des mächtigsten Namens in den Nachrichten jeden Morgen als erstes in Ihren Posteingang


Sie hat sich sehr viel Mühe gegeben, ihren Undercover-Stunt zu planen

Mit gerade einmal 23 Jahren war Bly eine von einer Handvoll Reporterinnen in New York City. Entschlossen, sich einen Namen zu machen, nahm sie einen ungewöhnlichen — und gefährlichen —-Auftrag an. Seit Jahren kursierten Gerüchte über die Zustände in einem der berüchtigsten Orte der Stadt, dem “insane Asyl” auf Blackwell’s Island. Heute als Roosevelt Island bekannt, beherbergte Blackwell’s eine Reihe von öffentlichen Einrichtungen, darunter ein Gefängnis, ein Armenhaus, Krankenhäuser für Infektionskrankheiten wie Pocken und das Asyl.

Blys Redakteurin schlug vor, dass sie sich für 10 Tage in die Anstalt einweisen ließ, um die wahren Umstände aufzudecken, und Bly stimmte sofort zu. Sie arbeitete unter falschem Namen, nahm ein Zimmer in einer Pension und machte sich daran, sich als verrückt zu beweisen. Sie wanderte durch die Flure und die umliegenden Straßen, weigerte sich zu schlafen, schimpfte und schrie zusammenhangslos und übte sogar, in den Spiegel zu schauen.

Innerhalb weniger Tage riefen die Pensionsbesitzer die Polizei. Bly behauptete nun, ein kubanischer Einwanderer zu sein, der an Amnesie leidet. Ein verblüffter Richter schickte Bly ins Bellevue Hospital, wo sie einen Vorgeschmack auf das bevorstehende Leiden bekam, da Krankenhausinsassen gezwungen waren, verdorbenes Essen zu essen und unter erbärmlichen Bedingungen zu leben. Als bei Bly Demenz und andere psychische Erkrankungen diagnostiziert wurden, wurde sie mit der Fähre nach Blackwells Island im East River geschickt.


Der Berufsverkehr ist wieder da. Lärmbeschwerden nehmen zu. Und es ist wieder einmal schwierig, eine Reservierung an Ihrem Lieblingsbrunchplatz zu erzielen.

Als die Pandemie letztes Jahr die Straßen von New York City leerte, erklärten einige sie für tot. Aber nach einem schrecklichen, schmerzhaften Jahr trotzt die Stadt diesen Erklärungen — und bekommt ihr Mojo zurück.

Mehr als die Hälfte der erwachsenen New Yorker hat mindestens eine Impfung erhalten, und die Fälle von Covid-19 und die Krankenhauseinweisungen gehen stark zurück. Museen sind wieder bei 50 % und Kinos bei 33 %. Ab Montag können Sie endlich auf einen Drink an der Bar sitzen, und die U-Bahnen werden am 17. Mai wieder rund um die Uhr fahren, sagte Gouverneurਊndrew Cuomo. “Shakespeare in the Park” kommt zurück, wenn auch mit einem verkürzten Zeitplan.

Parks und Außenbereiche — sicherere Orte, natürlich, um sich während einer Pandemie in der Luft zu versammeln — wurden blockiert. Die Menschen beginnen, ihre Masken draußen abzunehmen, gemäß den Anweisungen der Zentren für die Kontrolle von Krankheiten. Der Central Park, der Prospect Park und der Washington Square Park haben laut Orbital Insight, einem Datenunternehmen, das Waren- und Personenbewegungen verfolgt, alle ihre Besucherzahlen vor der Pandemie übertroffen.

Sogar die Mieten scheinen sich zu stabilisieren und Touristen buchen ihre Reisen.਋ürgermeister਋ill de Blasio erwartet am Montag wieder 80.000 Stadtbeschäftigte im Büro und strebt eine vollständige Wiedereröffnung der Stadt bis zum 1. Juli an.

„Wir sehen das Comeback in vollem Gange“, sagte de Blasio am Montag bei einem Briefing. “IEs ist ein tolles Gefühl.”

While thousands of New Yorkersਊre still suffering from the long-term health and economic effects of the pandemic, and offices are still mostly empty, in many little ways, things are returning to normal. That’s making people optimistic about the future of the city that took one of the hardest, and earliest, hits in the U.S. from the novel coronavirus.

More than 40% of all New Yorkers — and that includes children who aren’t eligible — have already gotten at least one shot, according to Bloomberg’s vaccine tracker. After a few months when vaccination appointments were scarce and difficult to schedule, people can now just walk in to any city- or state-run site to get a shot.

fitting as hell that on my Fully Cooked Vax Night, when I set out for an impromptu celebratory dinner, I wander for an hour trying to find a table for two and every local place is full to bursting and hosts give me pitying looks but whom even cares cause new york is back baby .

— Rachel Holliday Smith (@rachelholliday) April 29, 2021

So far, it’s the fun stuff that’s coming back the fastest and strongest.

In recent months,਌hristina Hansen, 40, a New York City carriage driver, has picked up visitors fromꃊlifornia, Texas, Florida and North Carolina in a white-and-burgundy carriage pulled by herꀢ-year-old horse, King.

“There’s still less business than there was before,਋ut we are doing alright,” said Hansen, who has been a carriage driverਏor nine years. “New York is not dead. New York will never be dead.”

Tickets are nearly sold out for next week’s Frieze New York art fair, which will bring in collectors from around the country.

At neighborhood bar and restaurant Reservoir in Greenwich Village, locals will wait about 30 minutes on a weeknight to get a table. The bar and restaurant reopened in February after closing its doors for nearly a year.

“To have that place that you love come back, especially after being cooped up at the house all the time for a year straight, it has that warmth that made you love New York to begin with,” owner Joe Arongino said. 

Reservoir returned with some changes. Arongino renegotiated his rent, updated the cocktail and food menu, and raised prices. Before building his new outdoor patio space, he walked around the city to get inspiration.

His new outdoor patio, with TVs and heaters, is the biggest silver lining to come out of the pandemic, Arongino said. “It has a very European feel,” he said. “I hope they never take it away, because it brings a lot more to the city which we never had before.”

Weaning Ourselves Off Delivery

After surging last year, searches for takeout and delivery food options in New York City have slowed down

Data shows the year-over-year change in searches for takeout and delivery

Another crucial element to New York’s return will be tourism. The city expects domestic tourism to rebound by 2023 and total tourists to surpass the pre-pandemic level of 66.6 million visitors a year by 2024.

Devin Cooper, 25, of Los Angeles, booked his first-ever trip to New York as soon as his company’s guidelines allowed him to travel without quarantining. Fully vaccinated, he plans on arriving in mid May.

Even though he may not be able to enjoy some of the activities the city would traditionally offer — Broadway producers are hoping to open in September — there’s still plenty to see and do, Cooper said. He plans to go toꃎntral Park, shop on Fifth Avenue and see the Empire State Building — then play it by ear. “New York doesn’t seem dead at all,” he said. “I won’t be able to see a Broadway show this time, and I might eat outside at restaurants, but that’s a small price to pay for safety during a pandemic.”

Yet even as most of the arts, diningਊnd entertainment life that set New York apart from other cities have resumed, the future of work-culture and the fate of millions of square feet of office space remain uncertain. The subways are far from packed, though they will resume 24-hour service on May 17, NBC New York reported.ꃞ Blasio said that the return of city employees would be an “important indicator” to the private sector that it should follow suit.

Office workers will be crucial to New York City’s long-term comeback. Some are slowly making their way back to their desks. An analysis of 68 Manhattan office buildings spanning a range of sectors by Orbital Insight — which developed a way to gauge activity levels through satellites and cell phone data — showed that foot traffic by the end of March was at 34% of pre-pandemic activity.

Wall Street Remains Quiet

Cell-phone data analysis shows workers haven&apost returned in droves to the downtown headquarters of major banks

New York will allow offices to increase capacity to 75% on May 15, up from the 50% currently allowed. Unlike at restaurants and movie theaters, people aren’t begging to return. JPMorgan Chase & Co. on Tuesday said all workers would be expected back in by July, but only on a rotational basis.

Mohammad Naveed, 47, operates a਌offee cart positioned between Goldman Sachs Group Inc.’s headquarters and the Bank of New York Mellon Corp. offices near Wall Street. The cart has held the permit on the corner of Murray Street and Greenwich Street for about 20 years. In other words, he can’t just move the cart somewhere else.

It used to be a prime location, and he𠆝 sell about 500 coffees a day. Now on a good day, he sells 30. “The place is empty,” Naveed said. “There’s no people at all.”

Once in a while, Naveed says, he will see some of his regular customers stop by for coffee when they happen to come into the office. Sometimes it’s every two weeks. Other times it’s once a month.

During the pandemic, storefront after storefront seemed to empty out, with retail shops closing. The sector is rebounding — faster than many others — but it’s still far behind where it once was. But between May and February, 67% of retail jobs have returned to New York state, according to the New York State comptroller’s office.

The retail figures include restaurants. With the pandemic raging in April 2020, restauranteur Keith McNally became hospitalized in London because of Covid-19. He permanently closed two of his restaurants, but re-opened Balthazar in late March.

“To me, and I believe for a number of New Yorkers, the re-opening of Balthazar symbolized the re-emergence of New York City,” McNally said in an email to Bloomberg.

Erin McDonnell had been a regular at Balthazar during the 10 years living in the city. It was her place of choice for special occasions and the perfect New York institution to bring out-of-town visitors. She booked a reservation as soon as she heard it was re-opening.

“There was a real fear that these kinds of places would disappear — and possibly forever,” McDonnell said after her lunch at Balthazar, getting teary eyed. “So when it’s brought back, of course it’s emotional.”

When she arrived for lunch, she took a seat in the wooden outdoor dining structure that takes up most of Spring Street in Soho.

“It feels normal again,” she said. She ordered the house-made pappardelle as she waited for a friend to arrive and then the pan roasted chicken breast — a second entree. “I thought you know what? We’re here, we’re celebrating, we’re going to eat, drink and be merry.”

McNally said he doesn’t਎xpect business to return to pre-pandemic levels until restaurants and bars are allowed to operate at 75% capacity — which will happen on Friday.

A look at the Manhattan rental market suggests the early stages of a recovery. The number of new active listings has declined, the number of monthly signed leases is rising, and prices appear to have bottomed out, according to data from UrbanDigs. There are still twice as many apartments available for rent in New York City compared with򠯯ore the pandemic, keeping prices low, data from StreetEasy shows.

Recovery Mode

Manhattan rental market data shows new active listings declining, monthly signed leases rising and prices bottoming out

“The rise in remote work has shifted the perspective of a lot of renters,” StreetEasy economist Nancy Wu said. “Instead of strictly searching for an apartment in Manhattan with a short commute to the office, they can afford to explore a ton of other neighborhoods in boroughs they may not have considered before because of the long subway rides.”

Renters can count onਏinding great deals for at least the next several months, Wu said.

Donovan Davis, 24, of Staten Island, had been waiting in line at the Supreme store on Bowery for about 15 minutes on Friday to check out the brand’s new spring collection and snag himself a backpack. Davis, a counselor at Wagner College, is newly vaccinated. Being cooped up at home for the past year, he says he hadn’t really felt the urge to go shopping. Bis jetzt.

“The weather is warming up,” Davis said. “I’m starting to finally get outside and do my shopping.”

New Yorkers used to take for granted how crowded the city was. Not anymore.ꃚvis says the subway isn’t as busy as it used to be. But otherwise, the city is alive and feels normal again, he says.

𠇎very time I go out, it’s mad how many people are there,” Davis said.


Houston's Pancake Princess puts popular internet recipes to the test

Erika Kwee put various Lofthouse cookie recipes to the test.

Erika Kwee is behind The Pancake Princess blog.

Steve Gonzales, Houston Chronicle / Staff photographer Show More Show Less

Erika Kwee put various Levain cookie recipes to the test.

Erika Kwee put various gingerbread cookie recipes to the test.

Erika Kwee put various lemon poppy muffin recipes to the test.

In her single-oven duplex kitchen, it&rsquos not unusual for Erika Kwee to bake 12 different cookie recipes in a day.

Kwee is the blogger behind The Pancake Princess, where she posts the analytical results of bake-offs she conducts using a blind ranking system and the palates of real Houstonians &mdash her grateful friends and sweet-tooth acquaintances.

Earlier this year on her quest to find the recipe for the best lemon poppy seed muffins, for example, Kwee pitted against one another nine recipes, including those published by the New York Times, in the Bouchon Bakery cookbook and on the food blogs Hummingbird High and Yammie&rsquos Noshery.

To avoid variables, Kwee baked all nine versions on the same day, using consistent ingredients where possible, and had 35 tasters pick up samples to simultaneously rank treats online using a 1-to-10 scale on flavor, texture and overall appeal.

As evidenced in a detailed bar graph on her blog, the Yammie&rsquos Noshery recipe, which Kwee summarized as &ldquoa tender, close-crumbed muffin with a delightfully lemony flavor,&rdquo was victorious.

Kwee&rsquos experiment &mdash using data to determine whether one popular recipe can stand out as the ultimate crowd-pleaser &mdash began in 2017 when Kwee, a Rice University MBA and project manager at Hewlett Packard, began spending more of her evening hours baking.

&ldquoI would always look at Pinterest, and I&rsquod have a million recipes pinned,&rdquo she says. &ldquoI was constantly Googling &lsquobest chocolate chip cookie&rsquo or &lsquobest banana bread,&rsquo&rdquo and she would have trouble remembering which recipes she had already tried.

With an endless amount of beautiful imagery and recipe content available online, home cooks like her can become overwhelmed, Kwee says. So she set out to find a systematic way &ldquoto sort through some of the noise and help you make an easier, faster decision on what to make.&rdquo

Kwee, 30, has challenged commonly available recipes for banana bread, Parker House rolls, coffee cake, pecan pie, gingerbread cookies, classic yellow cake, snickerdoodles, scones and waffles &mdash amassing 43,000 followers on Instagram along with the way.

Often, the widely followed bloggers whose recipes she uses share the bake-off results, and Kwee&rsquos Instagram brushes with fame extend beyond foodies.

She recounts with shock the time a follower tipped her off that actress and musician Zooey Deschanel was following The Pancake Princess. &ldquoShe liked one of my posts, and I just died,&rdquo Kwee said.

It was Kwee&rsquos own audience that nominated her for Saveur&rsquos 2019 Blog Awards, ultimately voting her Readers&rsquo Choice in the Baking & Sweets category.

At the awards ceremony in Cincinnati, Kwee got to meet recipe-world titans including David Lebovitz and Deb Perelman, the blogger behind Smitten Kitchen.

&ldquoIt was just a dream come true to have been reading their blogs for years,&rdquo Kwee said. Talking to Perelman &ldquowas unreal because I&rsquom such a fan, and she was so nice in real life.&rdquo

Perelman says before she met Kwee at the event, she was familiar with The Pancake Princess bake-offs. &ldquoI loved what she was doing,&rdquo Perelman said. &ldquoI love that her only agenda is finding the best recipes.&rdquo

Smitten Kitchen once won a bake-off on The Pancake Princess for best zucchini bread, but, Perelman said, &ldquoI happily share her results whether I &lsquowin&rsquo or &lsquolose&rsquo because it&rsquos objectively useful to people who cook at home, and I often refer to her past bake-off favorites when a reader needs a recipe for something I don&rsquot have, or wants it made in a way I haven&rsquot.&rdquo

Over time, Kwee has become efficient through trial and error, sharing honestly with her audience if she flubs up a recipe and detailing contest methodology such as whether pans were lined, the brand of flour used and which recipes called for the batter to rest overnight.

Having once given her samplers &ldquotaster fatigue&rdquo when she tested 16 biscuit recipes &mdash &ldquoPeople just couldn&rsquot tell the difference after a certain point&rdquo &mdash she now limits contests to a max of 12 recipes.

To prepare for bake-offs, Kwee compiles a master ingredient list for a single grocery-store run, crowdsourcing muffin tins or pie pans when she doesn&rsquot have enough.

She assembles dry ingredients in advance and works off a baking schedule based on the recipes&rsquo heat requirements, sometimes borrowing her landlord&rsquos oven.

From her followers, Kwee&rsquos favorite messages are the ones from data scientists with a penchant for baking, who comb her experiments and tell her the analysis is sound.

&ldquoI&rsquom not a data whiz, so I&rsquom always flattered when people who do data as their job find my content valuable,&rdquo she said.

Wearing an apron gifted to her by chef-founded brand Hedley & Bennett, Kwee posts slick, professional videos of her process on her new YouTube channel. Recently, she showed the dense, chunky results of her bake-off using copycat recipes of Levain&rsquos dark-chocolate peanut cookies against treats she had shipped from the restaurant.

She&rsquod like to one day expand her taste-bud pool by conducting a bake-off that allows the public to sound off &mdash a larger version of the tastings she hosted at her home pre-pandemic, when 40 or so tasters would spread throughout the rooms, crowding on the floor and enthusiastically comparing notes.

For now, Kwee&rsquos pleasing Instagram posts of 12 iced-and-sprinkled cookies lined up on a pan with her neat, hand-written labels is her way of making the recipe-selecting process more streamlined. In her own way, Kwee is making more approachable the prowess of experts such as Smitten Kitchen.

&ldquoI think social media absolutely inspires us to cook more,&rdquo Perelman says. &ldquoHow many times have you been indecisive about what you wanted to cook or eat, or thought you didn&rsquot want to and an image flashed across your screen that made you say, &lsquoThat. I want that.&rsquo Me, all of the time. When it&rsquos from someone who has earned your trust, you&rsquore far more likely to take the risk of trying a new recipe, knowing that it&rsquos unlikely to flop (or) waste your time.&rdquo


Schau das Video: TFC Mad Monday EUUK Week 1 (Kann 2022).