Cocktailrezepte, Spirituosen und lokale Bars

Sie möchten sich gesünder ernähren? Unsere Seite will helfen!

Sie möchten sich gesünder ernähren? Unsere Seite will helfen!

Es ist ein brandneues Jahr und eines unserer großen Projekte auf unserer Website besteht darin, Wege zu finden, um IHNEN zu helfen, sich gesünder zu ernähren. Was genau meinen wir damit? Hier ist alles, was Sie wissen müssen.

Fotokredit: Alison Conklin und Alison Bickel

Es ist ein brandneues Jahr, Freunde! Neuanfänge und neue Projekte anpacken! Neue Berge zu erklimmen und neue Ziele zu erreichen! Ich gebe zu, einer dieser nervigen Menschen zu sein, die am 1. Januar mit einem breiten Lächeln im Gesicht und einem Notizblock in der Hand aufwachen, um eine lange Liste von Dingen aufzuschreiben, die ich tun möchte. (Hass mich nicht.)

Eines der großen Projekte, die wir hier bei Our Site in diesem neuen Jahr in Angriff nehmen gesundes Essen.

Ich spreche nicht über Diäten oder irgendeine Art von Kalorienzählen oder restriktives Essen. Ich rede von direkt gesundes Essen. Die guten Lebensmittel, die wir in unseren Mund nehmen, damit sich unser Körper großartig anfühlt und bereit ist, all diese Berge zu erklimmen.

GESUNDE ERNÄHRUNG RESET CHALLENGE (KOSTENLOS!)

Möchten Sie Ihr eigenes Abenteuer mit gesunder Ernährung beginnen? Besuchen Sie uns diesen Januar für unser allererstes Januar Reset-Herausforderung! Die Bloggerin und registrierte Ernährungsberaterin Katie Morford wird uns dabei helfen, darüber nachzudenken, was gesunde Ernährung für jeden von uns bedeutet, damit wir gute Entscheidungen für unseren eigenen Körper treffen können.

Die Teilnahme ist völlig kostenlos und beinhaltet:

  • Wöchentliche Speisepläne, die für unseren Januar-Reset maßgeschneidert sind
  • Jede Woche eine neue Herausforderung, um gesunde Gewohnheiten zu verfeinern (mit Preisen!)
  • Neue Rezepte, speziell für die Challenge entwickelt
  • Zugang zu einer privaten Facebook-Gruppe, um Ideen auszutauschen, neue Tipps zu erfahren und sich inspirieren zu lassen

Bereit?! Melden Sie sich gleich hier für die Januar-Reset-Challenge an!

Was bedeutet gesunde Ernährung für unsere Website? Ich freue mich, dass Sie gefragt haben! Weiter lesen!

GESUNDE ERNÄHRUNG IST KEINE EINE GRÖSSE FÜR ALLE

Gesunde Ernährung ist keine Einheitsgröße. Es hat viel mit unserem individuellen Körper zu tun und was dazu führt, dass wir uns gut oder nicht so gut fühlen. Es geht darum, darauf zu achten, was unser Körper uns sagt, und kleine Anpassungen vorzunehmen. Es ist in Arbeit.

Gesunde Ernährung sieht für dich vielleicht ein bisschen (oder sehr) anders aus als sie für mich aussieht – und hey, Das ist ok.

EINE ROADMAP FÜR GESUNDE ERNÄHRUNG

Aber trotzdem müssen wir irgendwo anfangen, oder? Hier ist der allgemeine Fahrplan für das, was wir hier auf unserer Website als tägliche gesunde Ernährung betrachten:

  • Viel Obst und Gemüse aller Couleur und Farbe
  • Eine Vielzahl von Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und Bohnen
  • Protein! Fisch, Hühnchen, Tofu, Tempeh und Eier in unseren wöchentlichen Mahlzeiten, mit Platz für gelegentlich mageres rotes Fleisch
  • Frische Milchprodukte wie Joghurt, Kefir, Hüttenkäse und Milch sowie ihre milchfreien Gegenstücke. Käse auch, aber in Maßen.
  • Lebensmittel, die gesunde Fette liefern, wie Nüsse, Samen, Avocado und Olivenöl
  • Vollkornversionen von Brot, Pasta und Tortillas
  • Bewusster Einsatz von zugesetztem Zucker mit Schwerpunkt auf weniger verarbeiteten Süßstoffen wie Honig, Ahornsirup und Datteln

Sie haben wahrscheinlich bemerkt, dass auf dieser Liste Dinge wie raffinierter Zucker, fetthaltige Fleischstücke, stark verarbeitete Lebensmittel, Lebensmittel mit künstlichen Zutaten und gesüßte Getränke fehlen. Das heißt nicht, dass sie No-Nos sind; es bedeutet nur, dass es wahrscheinlich am besten ist, sich weniger stark auf sie zu verlassen. Betrachten Sie sie als Leckerbissen und nicht als Teil Ihrer täglichen Ernährung.

Ebenfalls, alles in Maßen. Dies ist nur ein Fahrplan, und Sie dürfen ab und zu für ein Picknick vom Weg abweichen.

„GESUNDE“ REZEPTE AUF unserer Website

Wir haben eine neue Sammlung von Rezepten aus dem Archiv unserer Website erstellt, die den oben genannten Richtlinien entsprechen. Du kannst es dir gleich hier anschauen:

  • Gesunde Rezepte auf unserer Seite

Wir werden diese Sammlung ständig erweitern, also setzen Sie ein Lesezeichen, wenn Sie Hilfe bei der Planung der Mahlzeiten für die Woche oder Inspiration benötigen, um Sie aus dem Trott zu holen.


Beispielmenüs: Gesunde Ernährung für ältere Erwachsene

Die Planung von Mahlzeiten für einen Tag mit intelligenten Nahrungsmitteln mag auf den ersten Blick überwältigend erscheinen. Hier sind einige Beispielmenüs, die Ihnen zeigen, wie einfach es sein kann. Diese Menüs liefern 2.000 Kalorien pro Tag und überschreiten nicht die empfohlene Menge an Natrium oder Kalorien aus gesättigten Fetten und zugesetztem Zucker. Je nach Größe, Gewicht, Aktivitätsniveau und ob Sie ein Mann oder eine Frau sind, müssen Sie möglicherweise weniger oder mehr Kalorien zu sich nehmen.

Das ChooseMyPlate des US-Landwirtschaftsministeriums bietet zweiwöchige Beispielmenüs. Diese Menüs enthalten empfohlene Lebensmittelgruppenmengen für ein USDA-Nahrungsmuster mit 2.000 Kalorien. Sie erfüllen auch die empfohlenen Aufnahmemengen für fast alle Nährstoffe. Die Menüs enthalten gesunde Gerichte, die Sie anhand von Rezepten bei What’s Cooking? zubereiten lernen können. USDA Gesunde Rührschüssel. Weitere Kochbücher und gesunde Rezepte für viele verschiedene Küchen finden Sie unter:

Versuchen abzunehmen? Schauen Sie sich diese 1.200- und 1.600-Kalorien-Menüs an. Diese Beispielmenüs spiegeln mehrere kulinarische Stilrichtungen wider: traditionelle amerikanische Küche, asiatisch-amerikanische Küche, südliche Küche, mexikanisch-amerikanische Küche und vegetarische Lakto-Ovo-Küche. Diese Menüs verwenden auch die Funktion What’s Cooking? Rezeptdatenbank.


Reflektieren:

  1. Erstellen Sie eine Liste Ihrer Essgewohnheiten. Führe ein paar Tage ein Ernährungstagebuch. Notieren Sie alles, was Sie essen, und die Tageszeit, zu der Sie es essen. Dies wird Ihnen helfen, Ihre Gewohnheiten aufzudecken. Zum Beispiel könnten Sie feststellen, dass Sie immer nach einem süßen Snack suchen, um den Energieeinbruch am Nachmittag zu überstehen. Verwenden Sie dieses Tagebuch-PDF-Symbol [PDF-36KB], um zu helfen. Es ist gut zu wissen, wie Sie sich gefühlt haben, als Sie sich zum Essen entschieden haben, insbesondere wenn Sie nicht hungrig gegessen haben. Bist du müde? Gestresst?
  2. Hebe die Gewohnheiten hervor auf Ihrer Liste, die Sie möglicherweise dazu führen, zu viel zu essen. Häufige Essgewohnheiten, die zu einer Gewichtszunahme führen können, sind:
    • Essen zu schnell
    • Reinigen Sie immer Ihren Teller
    • Essen wenn man keinen Hunger hat
    • Essen im Stehen (kann dazu führen, dass man gedankenlos oder zu schnell isst)
    • Immer Nachtisch essen
    • Überspringen von Mahlzeiten (oder vielleicht nur Frühstück)
  3. Schau dir die ungesunden Essgewohnheiten an Sie sind hervorgehoben. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Auslöser identifiziert haben, die dazu führen, dass Sie sich auf diese Gewohnheiten einlassen. Identifizieren Sie zunächst einige, die Sie gerne verbessern möchten. Vergessen Sie nicht, sich für die Dinge, die Sie richtig machen, auf die Schulter zu klopfen. Vielleicht isst du normalerweise Obst zum Nachtisch oder trinkst fettarme oder fettfreie Milch. Das sind gute Gewohnheiten! Wenn Sie Ihre Erfolge anerkennen, werden Sie ermutigt, weitere Veränderungen vorzunehmen.
  4. Erstellen Sie eine Liste mit &ldquocues&rdquo indem Sie Ihr Ernährungstagebuch überprüfen, um besser zu erkennen, wann und wo Sie aus anderen Gründen als Hunger „getriggert&rdquo sind. Achte darauf, wie du dich zu diesen Zeiten normalerweise fühlst. Oftmals ist es ein Umwelt- &ldquocue&rdquo oder ein bestimmter emotionaler Zustand, der dazu ermutigt, aus Nicht-Hunger-Gründen zu essen.
  5. Häufige Auslöser für das Essen ohne Hunger sind:
    • Öffnen Sie den Schrank und sehen Sie sich Ihre Lieblingssnacks an.
    • Sitzen zu Hause vor dem Fernseher.
    • Vor oder nach einem stressigen Meeting oder einer Arbeitssituation.
    • Nach der Arbeit nach Hause kommen und keine Ahnung haben, was es zum Abendessen gibt.
    • Jemand bietet Ihnen ein Gericht an, das er &ldquonur für Sie zubereitet hat!&rdquo
    • Vorbei an einer Süßigkeitenschale auf der Theke.
    • Sitzen im Pausenraum neben dem Automaten.
    • Bei der morgendlichen Mitarbeiterversammlung einen Teller mit Donuts sehen.
    • Schwingen Sie sich jeden Morgen durch Ihre Lieblingsautobahn.
    • Sich gelangweilt oder müde zu fühlen und an Essen zu denken, kann ein Muntermacher sein.
  6. Kreisen Sie die &ldquocues&rdquo auf Ihrer Liste ein, mit denen Sie täglich oder wöchentlich konfrontiert sind. Während die Thanksgiving-Feiertage ein Auslöser für übermäßiges Essen sein kann, konzentrieren Sie sich vorerst auf Hinweise, denen Sie häufiger begegnen. Schließlich möchten Sie einen Plan für so viele Esshinweise wie möglich.
  7. Frag dich selbst diese Fragen für jedes &ldquocue&rdquo das Sie eingekreist haben:
    • Gibt es etwas, was ich tun kann, um das Stichwort oder die Situation zu vermeiden? Diese Option funktioniert am besten für Cues, die andere nicht einbeziehen. Könnten Sie beispielsweise eine andere Route zur Arbeit wählen, um unterwegs nicht in einem Fast-Food-Restaurant anzuhalten? Gibt es einen anderen Platz im Pausenraum, an dem Sie sitzen können, damit Sie nicht neben dem Automaten stehen?
    • Kann ich für Dinge, die ich vermeiden kann, etwas anderes tun, das gesünder ist? Natürlich können Sie alle Situationen vermeiden, die Ihre ungesunden Essgewohnheiten auslösen, wie z. B. Mitarbeiterbesprechungen bei der Arbeit. Bewerten Sie in diesen Situationen Ihre Optionen. Könnten Sie gesündere Snacks oder Getränke vorschlagen oder mitbringen? Könnten Sie anbieten, sich Notizen zu machen, um Ihre Aufmerksamkeit abzulenken? Könnten Sie weiter weg vom Essen sitzen, damit es so einfach ist, etwas zu greifen? Könnten Sie im Voraus planen und vor dem Meeting einen gesunden Snack zu sich nehmen?

Gründe für den Verzehr von Vollwertkost

Hier sind sechs Gründe, warum wir laut Ernährungsexperten mehr Vollwertkost essen sollten:

Phytochemikalien. In den letzten 10 Jahren haben Wissenschaftler Hunderte von biologisch aktiven pflanzlichen Nahrungsbestandteilen identifiziert, die als Phytochemikalien (oder Phytonährstoffe) bezeichnet werden. Dazu gehören das starke Antioxidans Lycopin, ein rotes Carotinoid, das hauptsächlich in Tomatenanthocyanen vorkommt, ein starkes Antioxidans, das Beeren eine tiefblaue Farbe verleiht, und Pterostilben, das in den Zellen einen "Schalter" zu aktivieren scheint, der Fett und Cholesterin abbaut, und kommt in Heidelbeeren und den Rebsorten Gamay und Pinot Noir vor.

Der einzige Weg, um sicherzustellen, dass Sie die Phytochemikalien, die wir kennen, sowie die, die wir noch nicht entdeckt oder benannt haben, erhalten, besteht darin, pflanzliche Lebensmittel in ihrer ganzen, unverarbeiteten Form (oder gemahlen, wenn es sich um Körner handelt) zu essen oder Samen).

Nährstoffmangel. Laut nationalen Umfrageergebnissen des US-Landwirtschaftsministeriums bekommt fast ein Drittel von uns zu wenig Vitamin C fast die Hälfte zu wenig Vitamin A mehr als die Hälfte zu wenig Magnesium und etwa 92 bis 97 % zu wenig Ballaststoffe und Kalium . Laut dem American Institute for Cancer Research (AICR) tragen diese speziellen Nährstoffe jedoch dazu bei, das Risiko unserer wichtigsten Gesundheitsprobleme zu senken: Krebs, Herzkrankheiten, Bluthochdruck und Diabetes.

Wie kann man diesen Nährstoffmangel am einfachsten beheben? Zwei Worte: Vollwertkost. "Fast alle Defizite, die in dieser Umfrage identifiziert wurden, können durch eine ausgewogene, hauptsächlich pflanzliche Ernährung behoben werden", sagt Karen Collins, RD, Ernährungsberaterin bei AICR.

Gute Fette. Wenn Sie sich hauptsächlich aus Vollwertkost ernähren, ist es einfacher, die ungesunden Fette (Transfette und gesättigte Fette), die häufig verarbeiteten Lebensmitteln und Fast Food zugesetzt werden, zu reduzieren. Gleichzeitig ist es einfacher, die "guten" Fette hervorzuheben (Omega-3-Fettsäuren aus Fisch und Pflanzen und einfach ungesättigte Fettsäuren aus pflanzlichen Quellen).

Faser. Die meisten vollwertigen pflanzlichen Lebensmittel sind reich an Ballaststoffen, viele verarbeitete Lebensmittel, Junk-Food und Fastfood sind es nicht. Ballaststoffe helfen Ihrer Gesundheit in vielerlei Hinsicht, halten den Magen-Darm-Trakt in Bewegung, helfen Ihnen, sich schneller satt zu fühlen und helfen bei der Bekämpfung von Herzkrankheiten und Diabetes.

„Nahrung ist ein besserer Weg, um Ballaststoffe zu bekommen als Nahrungsergänzungsmittel. Sie erhalten das Gesamtpaket“, sagt Dr. Martin O. Weickert vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung. Das liegt daran, dass die meisten pflanzlichen Lebensmittel beide Arten von Ballaststoffen (löslich und unlöslich) enthalten.

Der Verzehr von ballaststoffreichen Lebensmitteln ist mit der Kontrolle von Blutzucker, Blutfetten (Fetten) und Gewicht bei Erwachsenen verbunden, so Forscher des Georgia Prevention Institute, die kürzlich eine Studie zu Vollkornprodukten und Bauchfett bei Teenagern durchgeführt haben.

Weniger 'Extras'. Vollwertkost ist so, wie die Natur sie geschaffen hat, ohne Zusatz von Fett, Zucker oder Natrium. Wenn Sie mehr Vollwertkost essen, können Sie Kalorien aus den zugesetzten Fetten und Zuckern reduzieren, die wir aus verarbeiteten Lebensmitteln und Fastfood erhalten.

Vollkorn. Sie könnten denken, dass die Vorteile von Vollkornprodukten hauptsächlich mit Ballaststoffen zu tun haben, aber es gibt noch so viel mehr. „Vollkornprodukte sind reich an unzähligen Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen, die allein oder in Kombination wahrscheinlich signifikante gesundheitliche Vorteile haben, die über die von Ballaststoffen hinausgehen“, bemerkt Simin Liu, MD, ScD, Forscher und Professor für Epidemiologie an der University of California-Los Angeles.

Sie möchten Ihr Risiko für Typ-2-Diabetes senken und Ihren Cholesterinspiegel verbessern? Dann auf Vollkornprodukte umsteigen. Vollkornprodukte wurden kürzlich mit einem niedrigeren Blutzucker- und Insulinspiegel nach den Mahlzeiten in Verbindung gebracht. Und laut Liu unterstützt die Forschung konsequent die Prämisse, dass der Verzehr von mehr Vollkornprodukten das Risiko für Typ-2-Diabetes senken kann.

Der Verzehr von mehr Vollkornprodukten kann auch zu weniger viszeralem Fettgewebe führen – einer Art Fett, das sich zwischen den Organen und den Bauchmuskeln ablagert und als besonders ungesund gilt. Eine Studie des Georgia Prevention Institute, bei der das Bauchfett und die Nahrungsaufnahme von 460 Teenagern gemessen wurden, kam zu dem Schluss, dass Vollkornnahrung bei einigen Teenagern vor der Ansammlung dieser Art von Fett schützen kann.


Auswärts essen bedeutet nicht, deine Ernährung aufzugeben

Wer liebt Abendessen in der Stadt? Verwenden Sie diese Tipps, um auf Ihrem gesunden Ernährungspfad zu bleiben, auch wenn Sie auswärts essen.

Wir wissen, wie hektisch das Leben ist &ndash, wenn Sie lange arbeiten, nach der Schule arbeiten, versuchen, in einem Fitnessstudio zu trainieren und sich mit Freunden oder noch besser Ihrem Ehepartner zu treffen! Manchmal ist Kochen zu Hause einfach keine Option.

Was Sie wissen müssen, ist, dass es gesunde Alternativen gibt, wenn Sie auswärts essen. Viele Restaurants bieten jetzt köstliche Gerichte und Menüpunkte an, die besser für Sie sind. Aber es braucht immer noch ein wenig Anstrengung und einen Schuss Willenskraft, um eine gesunde Mahlzeit außerhalb des Hauses zuzubereiten.


4. Reduzieren Sie gesättigte Fettsäuren und Zucker

Gesättigte Fettsäuren

Sie brauchen etwas Fett in Ihrer Ernährung, aber es ist wichtig, auf die Menge und die Art des Fettes zu achten, das Sie essen.

Es gibt 2 Hauptarten von Fett: gesättigt und ungesättigt. Zu viel gesättigtes Fett kann den Cholesterinspiegel im Blut erhöhen, was das Risiko für Herzerkrankungen erhöht.

Im Durchschnitt sollten Männer nicht mehr als 30 g gesättigte Fettsäuren pro Tag zu sich nehmen. Im Durchschnitt sollten Frauen nicht mehr als 20 g gesättigte Fettsäuren pro Tag zu sich nehmen.

Kinder unter 11 Jahren sollten weniger gesättigte Fettsäuren haben als Erwachsene, aber eine fettarme Ernährung ist für Kinder unter 5 Jahren nicht geeignet.

Gesättigte Fettsäuren sind in vielen Lebensmitteln enthalten, wie zum Beispiel:

  • fette Fleischstücke
  • Würste
  • Butter
  • Hartkäse
  • Creme
  • Kuchen
  • Kekse
  • Schmalz
  • Kuchen

Versuchen Sie, Ihre Aufnahme von gesättigten Fettsäuren zu reduzieren und wählen Sie stattdessen Lebensmittel, die ungesättigte Fette enthalten, wie Pflanzenöle und Aufstriche, fettiger Fisch und Avocados.

Verwenden Sie für eine gesündere Wahl eine kleine Menge Pflanzen- oder Olivenöl oder einen fettreduzierten Aufstrich anstelle von Butter, Schmalz oder Ghee.

Wenn Sie Fleisch essen, wählen Sie magere Stücke und schneiden Sie sichtbares Fett ab.

Alle Fettarten sind energiereich und sollten daher nur in kleinen Mengen verzehrt werden.

Zucker

Der regelmäßige Verzehr von zuckerreichen Speisen und Getränken erhöht das Risiko für Fettleibigkeit und Karies.

Zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke haben oft einen hohen Energiegehalt (gemessen in Kilojoule oder Kalorien) und können bei zu häufigem Verzehr zur Gewichtszunahme beitragen. Sie können auch Karies verursachen, insbesondere wenn sie zwischen den Mahlzeiten gegessen werden.

Freier Zucker ist jeder Zucker, der Nahrungsmitteln oder Getränken zugesetzt wird oder natürlich in Honig, Sirup und ungesüßten Fruchtsäften und Smoothies vorkommt.

Dies ist die Art von Zucker, auf die Sie verzichten sollten, und nicht auf den Zucker, der in Obst und Milch enthalten ist.

Viele verpackte Lebensmittel und Getränke enthalten überraschend hohe Mengen an freiem Zucker.

Freier Zucker ist in vielen Lebensmitteln enthalten, wie zum Beispiel:

  • zuckerhaltige kohlensäurehaltige Getränke
  • zuckerhaltige Frühstückscerealien
  • Kuchen
  • Kekse
  • Gebäck und Pudding
  • Süßigkeiten und Schokolade
  • alkoholische Getränke

Lebensmitteletiketten können helfen. Verwenden Sie sie, um zu überprüfen, wie viel Zucker Lebensmittel enthalten.

Mehr als 22,5 g Gesamtzucker pro 100 g bedeuten, dass das Lebensmittel zuckerreich ist, während 5 g Gesamtzucker oder weniger pro 100 g bedeuten, dass das Lebensmittel zuckerarm ist.


Gesundes Essen

Egal, ob Sie ein Kleinkind oder einen Teenager haben, hier sind fünf der besten Strategien, um die Ernährung zu verbessern und intelligente Essgewohnheiten zu fördern:

  1. Nehmen Sie regelmäßig Familienmahlzeiten ein.
  2. Servieren Sie eine Vielzahl von gesunden Lebensmitteln und Snacks.
  3. Seien Sie ein Vorbild, indem Sie sich selbst gesund ernähren. über Essen. im Prozess.

Sicher, gutes Essen kann hart sein und der Familienkalender ist hektisch und Fertiggerichte zum Mitnehmen sind leicht erhältlich. Aber unsere Tipps können Ihnen helfen, alle fünf Strategien zu einem Teil Ihres geschäftigen Haushaltes zu machen.

Familienessen

Familienessen sind ein beruhigendes Ritual für Eltern und Kinder. Kinder mögen die Vorhersehbarkeit von Familienessen und Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder einzuholen. Kinder, die an regelmäßigen Familienmahlzeiten teilnehmen, sind auch:

  • isst eher Obst, Gemüse und Getreide
  • weniger wahrscheinlich ungesunde Lebensmittel zu naschen
  • weniger wahrscheinlich zu rauchen, Marihuana zu konsumieren oder Alkohol zu trinken

Außerdem bieten Familienessen den Eltern die Möglichkeit, ihren Kindern neue Lebensmittel vorzustellen und Vorbilder für eine gesunde Ernährung zu sein.

Teenager rümpfen bei der Aussicht auf ein Familienessen vielleicht die Nase – kein Wunder, denn sie sind beschäftigt und wollen unabhängiger sein. Studien haben jedoch ergeben, dass Teenager immer noch den Rat und Rat ihrer Eltern brauchen, also nutzen Sie die Essenszeit als Chance, wieder Kontakt aufzunehmen.

Sie können auch diese Tipps ausprobieren:

  • Lassen Sie Kinder einen Freund zum Abendessen einladen.
  • Beziehen Sie Ihr Kind in die Planung und Zubereitung der Mahlzeiten mit ein.
  • Halten Sie die Mahlzeiten ruhig und freundlich &mdash keine Vorträge oder Streitereien.

Was zählt als Familienessen? Wann immer Sie und Ihre Familie zusammen essen &ndash, ob es sich um Essen zum Mitnehmen oder ein hausgemachtes Essen mit allem Drum und Dran handelt. Strebe nach nahrhaftem Essen und einer Zeit, in der alle da sein können. Dies kann bedeuten, etwas später zu Abend zu essen, um einen Teenager unterzubringen, der beim Sporttraining ist. Es kann auch bedeuten, dass Sie sich an den Wochenenden Zeit nehmen, wenn es bequemer ist, sich als Gruppe zu treffen, z. B. zum Sonntagsbrunch.

Kaufen Sie gesunde Lebensmittel ein

Kinder, vor allem jüngere, essen hauptsächlich das, was zu Hause verfügbar ist. Deshalb ist es wichtig, die Versorgungsleitungen zu kontrollieren und die Lebensmittel, die Sie zu den Mahlzeiten servieren und für Snacks zur Hand haben, zu kontrollieren.

Befolgen Sie diese grundlegenden Richtlinien:

  • Arbeiten Sie Obst und Gemüse in den Tagesablauf ein, mit dem Ziel von mindestens fünf Portionen pro Tag. Stellen Sie sicher, dass Sie zu jeder Mahlzeit Obst oder Gemüse servieren.
  • Machen Sie es Kindern leicht, gesunde Snacks zu wählen indem Sie Obst und Gemüse griffbereit und verzehrbereit halten. Andere gute Snacks sind fettarmer Joghurt, Erdnussbutter und Sellerie oder Vollkorncracker und Käse.
  • Servieren Sie mageres Fleisch und andere gute Proteinquellen, wie Fisch, Eier, Bohnen und Nüsse.
  • Wählen Sie Vollkornbrot und Müsli damit Kinder mehr Ballaststoffe bekommen.
  • Begrenzen Sie die Fettaufnahme indem Sie frittierte Lebensmittel vermeiden und gesündere Garmethoden wie Braten, Grillen, Braten und Dämpfen wählen. Wählen Sie fettarme oder fettfreie Milchprodukte.
  • Begrenzen Sie Fast Food und nährstoffarme Snacks, wie Chips und Süßigkeiten. Aber verbannen Sie Ihre Lieblingssnacks nicht komplett aus Ihrem Zuhause. Machen Sie ihnen stattdessen „ab und zu“ Lebensmittel, damit sich die Kinder nicht benachteiligt fühlen.
  • Begrenzen Sie zuckerhaltige Getränke, wie Soda und Getränke mit Fruchtgeschmack. Servieren Sie stattdessen Wasser und fettarme Milch.

Sei ein Vorbild

Der beste Weg, um eine gesunde Ernährung zu fördern, besteht darin, selbst gut zu essen. Kinder werden der Führung der Erwachsenen folgen, die sie jeden Tag sehen. Indem Sie Obst und Gemüse essen und die weniger nahrhaften Dinge nicht zu viel essen, senden Sie die richtige Botschaft.

Eine andere Möglichkeit, ein gutes Vorbild zu sein, besteht darin, angemessene Portionen zu servieren und nicht zu viel zu essen. Sprechen Sie über Ihr Völlegefühl, insbesondere mit jüngeren Kindern. Du könntest sagen: "Das ist lecker, aber ich bin satt, also höre ich auf zu essen." Ebenso können Eltern, die ständig eine Diät machen oder sich über ihren Körper beschweren, diese negativen Gefühle bei ihren Kindern fördern. Versuchen Sie, eine positive Einstellung zum Essen beizubehalten.

Kämpfe nicht ums Essen

Es ist leicht, dass Essen zu einer Quelle von Konflikten wird. Gut gemeinte Eltern könnten verhandeln oder Kinder bestechen, damit sie das gesunde Essen vor ihnen essen. Eine bessere Strategie besteht darin, den Kindern etwas Kontrolle zu geben, aber auch die Art der zu Hause verfügbaren Lebensmittel einzuschränken.

Kinder sollten entscheiden, ob sie hungrig sind, was sie von den angebotenen Speisen essen und wann sie satt sind. Eltern kontrollieren, welche Lebensmittel ihren Kindern zur Verfügung stehen, sowohl zu den Mahlzeiten als auch zwischen den Mahlzeiten. Hier sind einige Richtlinien, die Sie befolgen sollten:

  • Legen Sie einen vorhersehbaren Zeitplan für Mahlzeiten und Snacks fest. Es ist in Ordnung, nicht zu essen, wenn sowohl Eltern als auch Kinder wissen, wann sie die nächste Mahlzeit oder einen Snack erwarten.
  • Zwingen Sie die Kinder nicht, ihre Teller zu reinigen. Auf diese Weise lernen Kinder, Gefühle der Fülle zu überwinden.
  • Bestechen oder belohnen Sie Kinder nicht mit Essen. Vermeiden Sie es, Dessert als Preis für das Essen zu verwenden.
  • Verwenden Sie Essen nicht, um Liebe zu zeigen. Wenn Sie Liebe zeigen möchten, umarmen Sie Kinder, nehmen Sie sich Zeit oder loben Sie sie.

Kinder einbeziehen

Die meisten Kinder werden es genießen, zu entscheiden, was sie zum Abendessen machen. Sprechen Sie mit ihnen darüber, Entscheidungen zu treffen und eine ausgewogene Mahlzeit zu planen. Einige möchten vielleicht sogar beim Einkaufen von Zutaten und beim Zubereiten der Mahlzeit helfen. Bringen Sie den Kindern im Laden bei, Lebensmitteletiketten zu überprüfen, um zu verstehen, wonach sie suchen müssen.

Wählen Sie in der Küche altersgerechte Aufgaben aus, damit die Kinder eine Rolle spielen können, ohne sich zu verletzen oder sich überfordert zu fühlen. Und vergessen Sie am Ende des Essens nicht, den Koch zu loben.

Das Mittagessen in der Schule kann eine weitere Lernstunde für Kinder sein. Noch wichtiger ist, dass Sie ihnen helfen können, positive Veränderungen vorzunehmen, wenn Sie sie dazu bringen, darüber nachzudenken, was sie zu Mittag essen. Machen Sie sich Gedanken darüber, welche Lebensmittel sie zu Mittag essen möchten, oder gehen Sie in den Supermarkt, um gemeinsam gesunde, verpackbare Lebensmittel einzukaufen.

Es gibt noch einen weiteren wichtigen Grund, warum Kinder einbezogen werden sollten: Es kann ihnen helfen, selbst gute Entscheidungen über die Lebensmittel, die sie essen möchten, zu treffen. Das soll nicht heißen, dass sie plötzlich einen Salat anstelle von Pommes haben wollen, aber die Essgewohnheiten, die du jetzt mitgestaltest kann führen zu einem Leben voller gesünderer Entscheidungen.

Schauen Sie sich etwas gesundes an Rezepte für Kinder jeden Alters.


Was ist die beste Ernährung für mich? Keto vs Paleo vs Pflanzenbasiert.

„Fettarme Ernährung? Low-Carb-Diäten? Keine Kohlenhydratdiät? Ich weiß nicht, welche die BESTE Diät ist!“

„Hilf mir, Steve Kamb, du bist meine einzige Hoffnung.“

Okay, das sagst du wahrscheinlich nicht, aber es ist eine Entschuldigung, Star Wars zu huldigen, damit ich das großartige Foto oben verwenden kann.

Sie haben jedoch wahrscheinlich Fragen, was gesünder ist, eine fettarme Ernährung oder eine kohlenhydratarme Ernährung.

Low-Carb-Diäten sind derzeit in aller Munde, aber sind sie gesund und werden sie Ihnen beim Abnehmen helfen?

Es hängt von h abwie Ihr Körper Glukose (Blutzucker) reguliert [18] :

Einige, die die Glukose nicht gut regulieren, sind bei einer kohlenhydratarmen Diät besser.

Andere, die die Glukose gut regulieren, könnten mit einer fettärmeren Diät besser abschneiden.

Studien zeigen, dass Menschen, die ENTWEDER eine fettarme ODER eine kohlenhydratarme Ernährung befolgen, trotzdem Gewicht verlieren, solange sie eine Kalorienbeschränkung einhalten und die Diät mindestens ein Jahr lang durchhalten können [19] .

Es kommt also auf die Frage an: „Welche Diät halten Sie eher ein Jahr oder länger durch?“

Ich persönlich habe über 6 Monate mit einer fettärmeren Diät (und viel Kohlenhydraten) 22 Pfund abgenommen, aber jeder ist anders.

Das bedeutet, dass Sie experimentieren müssen und sehen müssen, was für Ihren Lebensstil und Ihr tägliches Wohlbefinden besser ist.

Aber ich wette, Sie haben auch Fragen zu den großen beliebten Diäten.

Ich habe geschrieben ein umfangreicher Leitfaden, der alle gängigen Diäten zur Gewichtsreduktion zusammen abdeckt, aber wir haben auch individuelle ultimative Leitfäden geschrieben, die Folgendes abdecken:

Schauen wir uns jede dieser Diäten an und erklären, warum sie Ihnen helfen, zumindest vorübergehend, Gewicht zu verlieren:

Wahrheit #1: Jede Diät funktioniert kurzfristig.

Wahrheit #2: Fast jede Diät scheitert auf Dauer.

Lassen Sie uns diese beiden Wahrheiten einzeln ansprechen:

Warum funktioniert jede Diät kurzfristig?

Alle oben genannten Diäten haben eine clevere Möglichkeit, Kalorien einzuschränken, ohne dass Sie Kalorien zählen müssen, was zu einer Gewichtsabnahme führt:

  • Paleo-Diät: Eliminieren Sie alles außer Gemüse, Fleisch, Obst und Nüssen.
  • Intermittierende Fasten: eine ganze Mahlzeit auslassen!
  • Keto-Diät: Entfernen Sie einen ganzen Makronährstoff aus Ihrer Ernährung (Kohlenhydrate).
  • Militärdiät: Essen Sie nur bestimmte Lebensmittel in bestimmten Mengen.
  • Pflanzliche Ernährung: Essen Sie nur Gemüse und Lebensmittel aus Pflanzen.
  • Ernährung von Fleischfressern: Nur Fleisch essen! Eliminiere alles andere.

Natürlich hat die Einhaltung bestimmter Diäten für bestimmte Personengruppen viele Vorteile. Zum Beispiel ging Larry Keto und es half ihm, Entzündungen durch rheumatoide Arthritis zu reduzieren.

99% der Gründe, warum diese Diäten zu einer kurzfristigen Gewichtsabnahme führen, sind jedoch, dass sie uns dazu bringen, weniger Kalorien zu sich zu nehmen!

Die Probleme treten auf, wenn wir zu Wahrheit 2 gelangen:

„Fast jede Diät scheitert auf Dauer.“

Temporäre Änderungen erzeugen temporäre Ergebnisse.

Wenn jemand 60 Tage lang Keto macht, wird er höchstwahrscheinlich abnehmen und sich vielleicht sogar besser fühlen! Das ist cool.

Wenn sie diese 60 Tage im Elend verbringen, von Kohlenhydraten träumen und die Mahlzeiten herunterzählen, bis sie „wieder normal essen“ können, werden sie ihr gesamtes Gewicht zurücklegen.

Damit restriktive Diäten für jemanden dauerhafte Ergebnisse bringen, müssen sie DAUERHAFT angenommen werden!

Für die meisten von uns Normalsterblichen können wir nicht 30 Tage lang an einer restriktiven Diät festhalten, geschweige denn ein Jahr oder ein Jahrzehnt.

Aus diesen Gründen rate ich Ihnen dringend, Ihre Einstellung zu Diäten zu ändern.

Sie müssen feststellen, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie dauerhaft an einer restriktiven Diät festhalten:

  1. Wie abgeneigt sind Sie gegenüber Veränderungen?
  2. Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie bei Ihren Änderungen bleiben?
  3. Haben Sie in der Vergangenheit eine restriktive Diät versucht und sind gescheitert?
  4. Haben Sie ein gesundes Verhältnis zum Essen?
  5. Haben Sie ein „Alles oder Nichts“? Denkweise?

Wie bei einem Videospiel müssen Sie den Schwierigkeitsgrad bestimmen, den Sie versuchen möchten.

Das Spielen auf „Ultra Hard Difficulty“ (wie Keto) gibt Ihnen weniger Raum für Fehler, kann aber auch schnell beeindruckende Ergebnisse erzielen – wenn Sie nicht wütend aufhören.

Und 99% der Menschen sind wütend, restriktive Diäten wie Keto zu beenden.

Was ist also die beste Ernährung für Sie?

Ich gebe dir die gleiche Antwort, die ich anderen gebe, wenn sie mich fragen: „Was ist der beste Trainingsplan?“:

Die beste Diät ist die, die Ihnen hilft, Ihre Ziele zu erreichen, die Sie GENIESSEN und an der Sie tatsächlich dauerhaft festhalten!

Ich persönlich halte keine restriktive Diät ein .

Ich bin ein großer Fan von kleinen Veränderungen, die am Ende große Ergebnisse bringen, wie mein Junge Optimus Prime:

Aus diesem Grund habe ich in den letzten zehn Jahren meine Ernährung LANGSAM angepasst, damit keine Änderung zu drastisch war und ich dauerhaft daran festhalten konnte.

Es ist keine Diät. Es ist eine Änderung des Lebensstils. Permanent.

Und das würde ich dir empfehlen:

Kleine, nicht beängstigende, dauerhafte Veränderungen über einen langen Zeitraum!

Sie müssen in „Tagen und Jahren“ und nicht in „Wochen und Monaten“ denken:

Wie man Lebensmittel einkauft, kocht und Mahlzeiten zubereitet!

Okay! Nachdem Sie nun Ihre Strategie für eine gesunde Ernährung festgelegt haben, ist es an der Zeit, Maßnahmen zu ergreifen.

Es gibt drei große Schritte, die Sie meistern möchten, wenn dies Ihr Weg ist:

Schritt #1: Lebensmitteleinkauf! Sie können unseren vollständigen Leitfaden auf „ Wie man Lebensmittel einkauft “, und wir haben sogar ein Video, das auch Spaß macht:

Im nächsten Abschnitt teilen wir Rezepte für gesunde Grundnahrungsmittel, die Sie zu Hause kochen können.

Hier ist, warum Kochen zu Hause fantastisch ist:

  1. Sie kennen alle Zutaten. Wenn Sie in Restaurants essen oder Fast Food kaufen, stecken oft versteckte Kalorien in den Speiseölen und -saucen, die Ihre gesunden Bemühungen sabotieren. Aus diesem Grund ist es wirklich schwierig, eine Vorstellung davon zu haben, wie viele Kalorien Sie verbrauchen. Wenn Sie zu Hause Essen zubereiten, wissen Sie, was Sie bekommen.
  2. Sie können gesündere Versionen Ihrer Lieblingsspeisen nachstellen. Selbstgemachte Tacos oder Pizza mit hausgemachtem Teig zuzubereiten kann ein großartiges Erlebnis für die Verabredung sein, Ihren Magen glücklich machen UND Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen!
  3. Sie sparen Geld. Wenn Ihr Budget knapp ist, ist das Einkaufen von Lebensmitteln und das Kochen Ihrer eigenen Mahlzeiten eine großartige Möglichkeit, Ihr Budget auszugleichen und etwas Geld freizugeben! Unsere erfolgreichsten Coaching-Kunden arbeiten mit ihren Coaches daran, das Kochen zu Hause zur Gewohnheit zu machen.

Wenn Sie Ihre Küche nur zum Aufwärmen von Mikrowellengerichten verwenden, ist das kein Problem.

Hier sind die Anleitungen, die Sie sich ansehen sollten:

  • Cooking 101: Essential Kitchen Tools: Sie sind sich nicht sicher, welche Art von Messern Sie kaufen sollen oder was Sie WIRKLICH brauchen? Ich war dort. Aus diesem Grund haben wir diesen Leitfaden für Sie erstellt!
  • So lagern Sie Ihre Speisekammer: Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Sie in Ihren Regalen auffüllen sollen und wie Sie sich für langfristigen Erfolg einrichten können.

Schritt #3 (BONUS): Meal Prep und Batch Cooking! Dieser Schritt ist nicht notwendig, aber wenn es Ihr Ziel ist, gesundes Essen für Sie und Ihre Familie zur Gewohnheit zu machen, kann Batch-Cooking den Unterschied ausmachen!

Mit „Batch-Cooking“ meine ich einfach, sich zu Beginn der Woche Zeit zu nehmen, um größere Mengen an Essen zuzubereiten, damit Sie während der Woche bereits Mahlzeiten zu sich nehmen können!

Und jede einzelne Erfolgsgeschichte, die wir auf Nerd Fitness vorgestellt haben (wie diese), beinhaltete eine Art Batch-Cooking (Planung Ihrer Mahlzeiten für die kommende Woche).

  • Hier ist unsere Anleitunge auf „So starten Sie das Batch-Kochen und die Zubereitung von Mahlzeiten.“
  • Lassen Sie mich Ihnen erklären, wie ich Hühnchen für die Woche stapelweise koche. Es gibt sogar ein Video:

Befolgen Sie diese Regeln und Sie werden es in der Abteilung für gesunde Ernährung vernichten [21] !


Gesunde Rezeptergebnisse

Wenn Sie für jemanden mit einer natriumarmen Diät kochen, verwenden Sie dieses Rezept anstelle von Taco-Gewürzen. Dieses Rezept entspricht einer Packung Taco-Gewürz (oder 3 Esslöffeln). Passen Sie die Stärke jeder Zutat Ihrem Geschmack an. Eingereicht von: APRILDAWN678

Dieses Essen kommt SUPER schnell zusammen! Ein sehr herzhaftes Gericht, das hervorragend zu einem Salat passt. Es ist auch vielseitig - fügen Sie zusätzliches Gemüse oder sogar eine Dose abgetropfte und gespülte Cannellini-Bohnen hinzu, um mehr Protein zu erhalten. Eingereicht von: FOODIEWIFE

Dieses köstliche und schnelle Gericht ist eine großartige Möglichkeit, mehr Fisch in Ihren gesunden Speiseplan aufzunehmen! Wir denken, dieses gebackene Tilapia-Rezept ist unschlagbar! Eingereicht von: RACHIELOO

Dies ist eine herzhafte Suppe, die großartig für die ganze Bande ist! Das Beste daran ist, wie einfach es zu machen ist. Eingereicht von: GENIETEST


Unsere 50 beliebtesten gesunden Rezepte

Suchen Sie nach ein paar guten Rezepten, die Sie zu Ihrer wöchentlichen Rotation hinzufügen können? Zählen Sie die 50 gesunden Rezepte herunter, die unsere Food Network-Fans am meisten lieben.

Im Zusammenhang mit:

Foto von: Tara Donne ©FOOD NETWORK: 2012, Television Food Network, G.P.

Foto von: Matt Armendariz ©2013, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Foto von: Armando Rafael Moutela ©FOOD NETWORK: 2012, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten.

Foto von: Stephen Johnson ©2014, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Foto von: Stephen Johnson ©2014, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Foto von: Matt Armendariz ©2012, Television Food Network, GP. Alle Rechte vorbehalten.

Foto von: Stephen Johnson ©2014, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten.

Foto von: Antonis Achilleos

Foto von: Stephen Johnson ©2014, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Foto von: Antonis Achilleos

Foto von: Stephen Johnson ©2014, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten.

Foto von: Matt Armendariz ©2014, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten.

Foto von: Stephen Johnson ©2014, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

©2012, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Foto von: Matt Armendariz ©2014, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Foto von: Tara Donne ©Food Network

Foto von: Armando Rafael Moutela ©2012, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten.

Nr. 50: Marsala . mit Kräuterhähnchen

Erstickt in kalorienarmen sautierten Pilzen und sonnengetrockneten Tomaten ist dieses Gericht sowohl gesund als auch sättigend. Ein bisschen Butter reicht in der Sauce sehr viel und nur ein Hauch fügt cremige Fülle hinzu.

Nr. 49: Zitronen-Joghurt-Pfund-Kuchen

Herzgesundes Olivenöl und proteinreicher griechischer Joghurt ersetzen in diesem zitronigen Pfundkuchen die Butter. Eiweiß hilft auch, Kalorien, Fett und Cholesterin zu reduzieren.

Nr. 48: Sloppy Joes

These meaty, cafeteria-style sloppy joes have all the flavor of the sandwich you grew up on, but they're extra-lean so you can feel good about making them for your family.

No. 47: Pan-Seared Salmon with Kale and Apple Salad

The star of this dish is the kale salad. It's crunchy, tangy and sweet!

No. 46: Ina's Lentil Vegetable Soup

Trust in Ina and her recipe for healthy Lentil Vegetable Soup. The fan-favorite has earned hundreds of 5-star reviews.

No. 45: Mixed Berries and Banana Smoothie

If you've got just 5 minutes, you've got time to blend up this nutrient-packed, 5-ingredient breakfast or snack.

No. 44: Breakfast Casserole

Healthy cooking doesn't always mean using low-fat products. The full-fat Cheddar and Parmesan together are so satisfying in this easy-to-make casserole that a little goes a long way.

No. 43: Giada's Broiled Salmon with Herb Mustard Glaze

It takes less than 20 minutes to make Giada's succulent, 5-star Broiled Salmon. Make it for dinner one night, and use the leftovers to top greens or make into salmon salad later in the week.

No. 42: Whole30 Bacon and Egg Cups

Everything you've ever craved from a diner breakfast is present in this Whole30-friendly recipe, which is easy to prepare for a crowd.

No. 41: Slow-Cooker Pork Tacos

It's impossible to resist flavorful and tender pork shoulder after it's been slowly simmered in chicken broth and aromatic spices.

No. 40: Vegetable Noodle Soup

This soup is just as good for dinner as it is for lunch -- it's warming and comforting and perfect for a rainy day.

No. 39: Angel Food Cake

Alton adds orange extract to his angel food cake for a citrusy variation on this classically low-fat dessert.

No. 38: Blueberry Compote

You only need 4 ingredients to make this sweet fruit topping. Try it over steel-cut oats or whole-wheat pancakes.

No. 37: Giada's Chicken Saltimbocca

One bite and you'll see why Giada's Chicken Saltimbocca (made with tender chicken, leafy spinach, plus salty prosciutto and Parmesan) is a 5-star fan-favorite.

No. 36: Spaghetti Squash and Meatballs

Everyone will love nutrient-rich spaghetti squash when you it like pasta with juicy meatballs and a quick homemade marinara.

No. 35: Buffalo Cauliflower with Blue Cheese Sauce

Forget the chicken wings. Our healthy Buffalo Cauliflower with Blue Cheese Sauce gives you all of the tangy Buffalo flavor without all the fat and calories.

No. 34: Ellie's Roasted Cauliflower and Broccoli

Roast a batch of Ellie's Roasted Cauliflower and Broccoli on a Sunday, and you'll find new ways to add the veggies to dishes like salads, pastas and grain bowls all week long.

No. 33: Ellie's Tuscan Vegetable Soup

Make a big batch of Ellie's comforting, veggie-packed soup and eat well all week long. It only takes 35 minutes to cook up, and clocks in at just 145 calories and 4 grams of fat per serving.

No. 32: Ellie's Three Bean and Beef Chili

The secret ingredient in Ellie's hearty beef and bean chili is bold chipotle chiles in adobo sauce.

No. 31: Lemon-Garlic Shrimp and Grits

You won't find sticks of butter in this comfort food. Don't worry about flavor, though these shrimp are plenty zesty from the lemon and garlic.

No. 30: Oil and Vinegar Slaw

This crunchy, tangy slaw is perfect for everything from topping turkey burgers to eating alongside seared salmon.

No. 29: Quinoa Salad

Quinoa, a "new" ingredient that has been around for thousands of years, is a tiny, high-protein grain from South America. It's nicknamed the "wonder grain" because it cooks more quickly than rice, is virtually foolproof, and is lighter and more nutritious than other grains.

No. 28: Teriyaki Chicken Thighs

Fresh garlic and ginger, spicy red pepper flakes, toasted sesame seeds &mdash there's so much to love about these simple (and delicious) chicken thighs.

No. 27: Ree's Shrimp Stir-Fry

Packed with color, flavor and lean protein, Ree's Shrimp Stir Fry is a fan favorite.

No. 26: Low-Cal Fettuccine Alfredo

Smart swaps like low-fat cream cheese and milk create a version of Alfredo sauce that's still silky and rich, but with much less fat and calories than traditional versions.

No. 25: Marinated Chicken Breasts

Our Marinated Chicken Breasts are just what chicken should be: juicy, tender and oh-so-versatile. Pair them with a green salad or steamed veggies for a healthy, complete meal.

No. 24: Breakfast Burrito

Ellie's whole-wheat breakfast burritos make for a hand-held, vegetable-packed way start to your day.

No. 23: Giada's Chia Seed Pudding

Giada's creamy and sweet Chia Seed Pudding is a snap to put together. Plus, it's healthy enough to eat for a dessert, snack, or even breakfast.

No. 22: Healthified Broccoli Cheddar Soup

Who says you have to cut out cheese in order to eat healhy? This creamy, Cheddar-packed soup proves that good-for-you can be just as delicious.

No. 21: Pork Chops With Apples and Garlic Smashed Potatoes

Our pork loin chops with smashed fingerling potatoes is the perfect cozy meal to whip up on a cold night. And best yet, everything's ready in just 40 minutes.

No. 20: Hasselback Sweet Potatoes

Hasselback potatoes are whole potatoes that have been cut into a fan shape, dotted with butter, then roasted. The result is a crispy-on-the-outside, creamy-on-the-inside spud.

No. 19: Ina's Herb-Marinated Pork Tenderloins

Spend a couple minutes throwing together a citrusy, herbed marinade in a plastic bag, and then add pork tenderloins. Let the flavors meld for a few hours or overnight, roast them for just 15 minutes, and you'll see why Ina's lean and flavorful pork dish is a fan favorite.

No. 18: Rachael's Pasta e Fagioli

Rachael credits her grandpa for this warming low-fat recipe, a hearty mix of ditalini pasta, cannellini beans and veggies.

No. 17: Beef Stir-Fry

"The best thing about a stir-fry is that you can substitute the vegetables you like most," Trisha says.

No. 16: Gazpacho

Alton's recipe for summer in a bowl uses vine-ripened tomatoes and cucumbers for a bright, clean taste studded with flavorings like balsamic vinegar and cumin.

No. 15: Green Beans with Lemon and Garlic

Keep this recipe for garlicky, citrusy green beans in your back pocket. They go with almost anything, take just 17 minutes to make from start to finish, and clock in at only 122 calories per serving.

No. 14: Healthy Cauliflower Rice

Carb-conscious eaters everywhere have jumped on the cauliflower rice trend (and at about 1/4 of the carbohydrates of traditional rice, it's no wonder why). Once you see how easy it is to make this healthy side dish home, you'll never shell out for store-bought varieties ever again.

No. 13: Ellie's Oven "Fries"

Sate your cravings without all the fat and calories of traditional fries with Ellie's oven-baked version.

No. 12: Giada's Roman-Style Chicken

Giada's saucy, flavorful chicken is perfect for entertaining, since you can cook it ahead and simply heat it up when it's time to serve.

No. 11: Giada's Salmon Baked in Foil

Baking the salmon in foil allows it to fully soak up the lemon juice and flavor of the herbs without the need for added fats.

No. 10: Alton's Garden Vegetable Soup

Tomatoes, greens beans, leeks, carrots, corn, and potatoes. they all go into the pot to make Alton's Garden Vegetable Soup. Each serving has just 255 calories.

No. 9: American Macaroni Salad

Pile this crowd-pleaser into a bright bowl and watch it disappear it's classic cookout fare at its finest. This version uses less mayo than traditional recipes, but it has all the creaminess you crave.

No. 8: Garlic Sauteed Spinach

If you've got 10 minutes, you've got time to cook up Ina's classic lemony Sauteed Spinach.

No. 7: Chicken and Broccoli Stir-Fry

Marinate the chicken while you prepare the rest of the ingredients and this quick-cooking takeout classic is ready in under 30 minutes &mdash that's faster than delivery, with less sodium and fat to boot.

No. 6: Alton's Lentil Soup

Alton's nourishing 5-star soup is packed with lentil and vegetables. Plus, it clocks in at 372 calories and 8 grams of fat per serving.

No. 5: Ellie's Pork Tenderloin with Seasoned Rub

A rub made with 6 spices and seasonings you probably already have in your pantry is the key to Ellie's tender pork dish.

No. 4: Frozen Fruit Smoothies

Keep some fruit in the freezer, and chances are you'll always have on hand the ingredients you need to make this nourishing and highly-adaptable smoothie.

No. 3: Ina's Roasted Carrots

Carrots, olive oil, dill, salt and pepper: that's all you need to make Ina's fan-favorite Roasted Carrots.

No. 2: Ina's Roasted Brussels Sprouts

Ina's tender, crispy sprouts are simply roasted with olive oil, salt and pepper for a classic side that you just can't beat. One reviewer said it even won the kids over: "My kids have always hated Brussels sprouts, until I cooked this recipe. They loved it!"

No. 1: Oven-Baked Salmon

Keep this recipe in your back pocket for nights it seems you don't have time to cook dinner. It takes just 20 minutes from start to finish.


Schau das Video: Здоровые ЗУБЫ - как сохранить здоровье зубов. Му Юйчунь. (Januar 2022).