Cocktailrezepte, Spirituosen und lokale Bars

4 hilfreiche Möglichkeiten zum Überdenken der Organisation Ihres Barbereichs

4 hilfreiche Möglichkeiten zum Überdenken der Organisation Ihres Barbereichs


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Bar-Station einzurichten, um die Effizienz und Sauberkeit zu steigern. Bars mit hohem Volumen basieren auf anderen Tricks und Techniken als solche, die einen maßgeschneiderten Service bieten. Einige Grundsätze gelten jedoch auf ganzer Linie. Hier sind vier Tipps zur besseren Organisation Ihrer Barstation.

1. Erstellen Sie eine Karte

"Es gibt ein Barbuch mit Karten, in denen alles enthalten sein sollte, was für neue Barkeeper und Barbacks sehr hilfreich ist, die ihr Muskelgedächtnis für den Raum noch nicht entwickelt haben", sagt Allegra Vera Warsager, Barkeeperin bei Mr. Purple in New York City. "Es gibt zu jeder Jahreszeit über 20 Cocktails auf der Speisekarte. Was auch immer im Speed ​​Rack enthalten ist, ist so konzipiert, dass es zu den für das Menü benötigten Spirituosen passt. Weniger verwendete Spirituosen werden in kleinen Betrügerflaschen angeboten."

Tony Staunton von Harrigan in Chicago verwendet auch ein Diagramm, das neueren Mitarbeitern dient. "Es gibt einen Schaltplan, damit alle Elemente an Ort und Stelle bleiben", sagt er. "Dies erleichtert jungen Barkeepern das Muskelgedächtnis, um ihre Geschwindigkeit zu erhöhen."

Juan Castillo, der Chef-Barkeeper bei Gospël in NYC, schlägt vor, Abschnitte zu erstellen und dann „alles entweder in alphabetischer Reihenfolge oder nach Rezept oder Nachfragevolumen zu gruppieren“.

2. Design für den Raum

Obwohl nicht jeder eine Bar von Grund auf neu baut, gibt es Möglichkeiten, wie eine bessere Nutzung des verfügbaren Layouts nicht nur den Service effizienter machen kann, sondern auch verhindern kann, dass sich Barkeeper am Ende einer Schicht weniger wund fühlen.

„Bei Chantecler haben wir nur sehr wenig Platz, daher ist es für einen reibungslosen Service von größter Bedeutung, dass die Dinge immer genau am richtigen Ort sind“, sagt Josh Lindley, Barkeeper am Standort Toronto und Mitbegründer von Bartender Atlas . "Wir haben keine traditionelle Schiene. Unsere gesamte Bar, außer dem Eisbrunnen, liegt hinter uns. Deshalb muss alles perfekt ausgerichtet sein. “ Sirupe sind in etikettierten Quetschflaschen, Säfte in Glasflaschen mit Ausgießer und Beilagen erhalten einheitliche Schalen. „Alle Werkzeuge werden auf einem Schneidebrett aufgereiht oder in Shaker-Dosen aufgestellt“, fügt er hinzu. "Man kann wirklich gut auf beiden Füßen schwenken und beidhändig barteln."

Laura Newman und ihr Verlobter bauten Birmingham, Alas Queen's Park, von Grund auf neu. Ihr Ziel war es, ein System zu entwickeln, das den Körper schont. "Abgesehen von der üblichen Belastung der Schulter unserer dominanten Hand durch das Schöpfen von Eis fühlt sich mein Körper nach einer anstrengenden Nacht hinter dieser Bar besser an als anderswo, wo ich jemals gearbeitet habe", sagt sie. "Und es ist mir sehr wichtig, dass mein Bar-Team gesund ist und seinen Körper bewegen kann!"

Wie sie das machten, beinhaltete viele Scheindienste für Nachbarn und die Entwicklung eines anspruchsvollen Systems. „Unsere Bar ist in zwei Stationen unterteilt, die genau gleich sind, mit Ausnahme von Glaswaren, die sich gegenseitig spiegeln“, sagt sie. Das System unterstützt das hohe Volumen der Leiste mit einer Liste mit 60 Elementen. „Hinter jedem Brunnen befindet sich eine Gefriertruhe für Glaswaren, Cocktails und gefrorene Beilagen, gefolgt von Kühlschubladen für Beilagen und Soda, auf denen sich eine kleine Schneidestation mit Schneidebrett, Gemüsemesser, Y-Schäler und Zester / Kanal befindet Messer." Es gibt auch Regale für ungekühlte Glaswaren und einen Kühler für Bier, Wein und verschiedene Kühlartikel. "Der Bereich der Bar hinter jedem Brunnen wird für jede Seite gespiegelt, was verrückt klingt, aber wirklich nicht ist. Wir finden es optisch ansprechender für jeden, der an der Bar sitzt. “

3. Halten Sie es einfach

Sother Teague, der das Programm im New Yorker Amor y Amargo leitet, legt Wert auf eine einfache Einrichtung. "Die beste Technik, die ich im Laufe der Jahre angewendet habe, besteht darin, die Anzahl der Gegenstände hinter der Bar zu minimieren. Mit weniger Unordnung auszukommen, fördert eine schlankere, schlankere Mentalität und damit mehr Effizienz “, sagt er. "Die Gefahr, auf die ich im Laufe der Jahre am meisten gestoßen bin, besteht darin, die Einrichtung der Geräte zu komplizieren. Kombinieren Sie dies mit einem ehrgeizigen Programm-Chockablock mit verschiedenen Techniken, und dann verlangsamt es die Servicegeschwindigkeit dramatisch und wirkt sich sowohl auf die Zufriedenheit der Gäste als auch auf die Umsatzgenerierung aus. “

Kelley Fitzsimmons, der leitende Barkeeper bei Odd Birds in St. Augustine, Florida, verfolgt einen ähnlichen Ansatz. "Ich bin ein Gewohnheitstier. Ich hatte in den letzten 10 Jahren meiner 23-jährigen Karriere ein ähnliches Bar-Setup “, sagt er. „Links verschachtelte Dosen mit Löffeln, Wirrwarr und Pinzette. Glas, Bitter und Sieb rechts mischen. Egal, ob es sich um meine Heimatbasis oder um Gastschichten handelt, dies ist mein Setup. “

4. Jede Station sollte vollständig sein

"Eine Barstation sollte wie ein Koch in einer Linie fließen. Alles sollte nicht mehr als einen Drehpunkt entfernt und so weit wie möglich um den Arbeitsbereich herum zentralisiert sein “, sagt Marlowe Johnson, Getränkedirektorin bei Detroits Flowers of Vietnam. "Wir möchten, dass Sirup, Flaschen und Beilagen aus den Gästezimmern entfernt werden, damit wir die Interaktion der Gäste nicht einschränken." Ihre Arbeit sollte hinter einer Bar wirklich fließen, und deshalb ist eine Stationskonfiguration so wichtig. Idealerweise sollten beide Hände entweder zusammen oder an ihren eigenen Aufgaben arbeiten. Aus diesem Grund halte ich gerne Linkshänder und Rechtshänder auf ihren jeweiligen Seiten, damit sich meine Hände nicht kreuzen, wenn ich nach Dingen greife. Ich wurde sehr streng als Service-Barkeeper ausgebildet, und das ist immer noch mein Geist. Jede Station verfügt über eigene Werkzeuge, Beilagen, Spirituosen und Sirupe. Nichts wird geteilt. Jede Station muss völlig autark sein. “

Er gibt jedoch zu, dass es immer Raum für Misserfolge gibt, daher sind Planung und Geschicklichkeit der Schlüssel. "Ich neige dazu, viele Sätze von Werkzeugen gleichzeitig zu verwenden", sagt Johnson. „Dadurch kann ich Getränke trinken, aber ich bin sozusagen nicht so gut darin, mit dem Geschirr Schritt zu halten. Der schwierigste Teil, um auch in einer Bar vollen Service zu bieten, besteht darin, durch den Raum zu navigieren, der zwischen Ihnen und dem Gast geteilt wird - es ist eine Frage der ständigen Neuordnung und Anpassung. "


Schau das Video: Rückenmuskulatur aufbauen - 4 Übungen für starke Rückenmuskeln (Kann 2022).